Radiohead-Fans zahlen nicht für neues Album
publiziert: Donnerstag, 11. Okt 2007 / 14:56 Uhr

London - Ein Drittel der Kunden des neuen, nur über Download zu erwerbenden Albums «In Rainbows» der englischen Rockband Radiohead hat nicht dafür bezahlt.

Im Durchschnitt bezahlen die Fans fast 10 Franken für das neue Radiohead-Album.
Im Durchschnitt bezahlen die Fans fast 10 Franken für das neue Radiohead-Album.
1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
RadioheadRadiohead
Der Entscheid über die Höhe des Kaufpreises zwischen Null und 99 Pfund (239 Franken) ist jedem Interessierten selbst überlassen.

Rund 1000 der 3000 von «Record of the day» befragten Fans hätten das seit Mittwoch erhältliche Album umsonst erworben, berichtet die britische Tageszeitung «The Times».

Gemäss der Umfrage beträgt der Durchschnittspreis 4 Pfund (9,70 Franken). 67 Personen hätten über 10 Pfund (24 Franken) und ein Dutzend über 40 Pfund (97 Franken) für «In Rainbows» bezahlt.

Darüber hinaus hätten sich 351 Käufer für ein Set aus einer CD- und Vinyl-Version des Albums mit digitalen Fotos und acht Bonus-Tracks entschieden, das allerdings 40 Pfund kostet. Radiohead selbst hat keine Angaben über die Downloads gemacht.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Mit einem ungewöhnlichen Rezept geht die britische Erfolgsband Radiohead ... mehr lesen
Wie die Preisgestaltung über das Internet funktioniert, kann man ab dem 10. Oktober testen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
St. Moritz im Engadin: Alles digital.
St. Moritz im Engadin: Alles digital.
Publinews Schnelles Internet und moderne Arbeitsplätze sind üblicherweise nicht die Eigenschaften, die einem Dorf in der Schweiz zugeordnet werden. Doch das Engadin, ein Hochtal im Kanton Graubünden, hat es geschafft den Wettbewerb für die «digitalste Region der Schweiz» zu ergattern. mehr lesen  
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein ... mehr lesen  
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Wenn es um die Ausstattung von Konferenzräumen geht, müssen sowohl die Tische als auch die Bestuhlung stimmen.
Publinews Viele Unternehmen führen jährlich mehrere Konferenzen durch. Diese müssen nicht immer direkt am Unternehmensstandort geplant werden. Häufig ... mehr lesen  
Die Kosmetikmarke Lush hat nach eigenen Angaben «endgültig genug» von Facebook, Instagram, TikTok und Snapchat. mehr lesen
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen Instagram-Userin gemacht.
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
eGadgets Smart Home: Bequeme Steuerung der ganzen Wohnung Smart Home Technologien bieten Ihnen eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Basel 4°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneefall wolkig, wenig Schnee
Bern 0°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten