Comeback in dieser Saison
Räikkönen bleibt bei Lotus
publiziert: Montag, 29. Okt 2012 / 10:53 Uhr
Kimi Räikkönen nimmt die Rennen weiterhin für Lotus in Angriff.
Kimi Räikkönen nimmt die Rennen weiterhin für Lotus in Angriff.

Kimi Räikkönen fährt auch 2013 für das Formel-1-Team Lotus.

Dies verkündete das britische Team mit einem kurzen Clip auf der Internetplattform Youtube, die mit den Worten «The story continues» endet.

Der 33-jährige Finne gab in dieser Saison bei Lotus sein Comeback in der Formel 1, nachdem er zuvor die Rallye-Weltmeisterschaft bestritten hatte. Der frühere Sauber-Pilot war 2007 mit Ferrari Weltmeister geworden.

In der aktuellen Saison liegt Räikkönen drei Runden vor Schluss ohne Titelchancen hinter Sebastian Vettel und Fernando Alonso auf Platz 3.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Stolzer Vater: Kimi Räikkönen.
Stolzer Vater: Kimi Räikkönen.
Im Babyglück  Ferrari-Fahrer Kimi Räikkönen ist erstmals Vater geworden. 
Das Formel-1-Team Sauber wird das neue Auto am kommenden Freitag ab 10 Uhr im Internet präsentieren. Das Roll-Out des Wagens mit der Typenbezeichnung C34 folgt ... mehr lesen  
Bis Freitag wird im Team Sauber sicher noch eifrig geschraubt.
Sauber mit neuem Sponsor Der Hinwiler Formel-1-Rennstall Sauber präsentiert mit Hewlett-Packard (HP), einem der weltweit grössten Technologiekonzerne, ...
Ab sofort in Betrieb genommen wurde im Hinwiler Windkanalgebäude ein im HP-Competence-Center in Grenoble entwickelter Super-Computer.
Raffaele Marciello stammt aus der Ferrari Driver Academy.
Marciello neuer Test- und Ersatzfahrer bei Sauber Das Schweizer Formel-1-Team Sauber verpflichtet den Italiener Raffaele Marciello als Test- und Ersatzfahrer für die Saison ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1151
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1151
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1151
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4197
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1151
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -4°C -1°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Basel -4°C 1°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
St.Gallen -2°C 1°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern -5°C 2°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern -3°C 2°C leicht bewölkt bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf -4°C 3°C leicht bewölkt bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 2°C 7°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten