Mäusegift ist des Rätsels Lösung
Rätsel um brennenden Baum im Jura gelöst
publiziert: Montag, 3. Sep 2012 / 17:16 Uhr
Kein religiöses Wunder, sondern eine chemische Reaktion brachte den Baum durch Wasser zum Brennen. (Symbolbild)
Kein religiöses Wunder, sondern eine chemische Reaktion brachte den Baum durch Wasser zum Brennen. (Symbolbild)

Delsberg - Das Rätsel um einen brennenden Baum in Courgenay JU, bei dem Löschwasser neue Flammen auflodern liess, ist gelöst: Ein Mäusegift hatte mit Löschwasser chemisch reagiert und ein entzündliches Gas freigesetzt, wie die jurassischen Behörden am Montag mitteilten.

Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Der Baum hatte am Freitagnachmittag gegen halb sechs Uhr gebrannt, worauf die Feuerwehr ausrückte. Die Feuerwehrleute staunten nicht schlecht, als bei jedem ihrer Löschwasserstösse neue Flammen hochschlugen. Sie alarmierten die kantonale Chemiewehr, die aus Delsberg in die Ajoie zu Hilfe eilte.

Der chemische Prozess dauerte einige Minuten und hörte dann auf. Alle vor Ort Anwesenden wurden in der Folge vorsichtshalber zu Kontrollen ins Spital geschickt; sie konnten aber noch am selben Abend wieder nach Hause gehen.

Übers Wochenende fahndete das Kantonslabor nach der Ursache für den Rätselbrand. Mit Erfolg: Offenbar wurde das Produkt Polytanol, das Calciumphosphid enthält und bei Wasserkontakt das spontan entzündliche Gas Phosphin freigibt, am Fuss des Baumes verstreut. Polytanol wird eingesetzt gegen Ratten, Mäuse und Maulwürfe.

Polytanol wird in der Schweiz neben Apotheken und Drogerien auch in Landis und Gartencentern verkauft - die Abgabe an unautorisierte Privatpersonen ist jedoch verboten. Es kann schon in geringen Konzentrationen Gesundheitsschäden verursachen; es schädigt nicht nur beim Einatmen die Lunge, sondern auch Augen und Haut. Zudem ist es stark giftig für Wasserorganismen.

Alle paar Jahre kommt es zu Zwischenfällen mit Polytanol. Die jurassische Polizei hat nun eine Untersuchung eingeleitet, wie das Gift zu jenem Baum und seinen Wurzeln kam. Die Bevölkerung sei indes zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen, hiess es weiter.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Der 2003 Meter hohe Calbuco hatte bei den Ausbrüchen der vergangenen Woche 210 Millionen Tonnen Asche bis auf 17 Kilometer Höhe ausgespuckt.
Der 2003 Meter hohe Calbuco hatte bei den Ausbrüchen der ...
Vulkan Calbuco  Santiago De Chile - Der Vulkan Calbuco im Süden Chiles bleibt aktiv. Die vor zehn Tagen begonnene Serie von Eruptionen könne sich noch über Monate erstrecken, teilte der Geologische Dienst Sernageomin am Samstag (Ortszeit) mit. 
Menschen um Vulkan Calbuco bringen sich in Sicherheit Santiago De Chile - In der Umgebung des Vulkans Calbuco in Südchile ...
Vulkan Calbuco spuckt gewaltige Aschewolke aus Santiago de Chile - Nach mehr als 50 Jahren Ruhe hat sich der Vulkan ...
Brand in Lüftungsschacht  Heute Vormittag hat ein kleinerer Brand in einem Lüftungsschacht zu einer weitläufigen Rauchverteilung in einem Bürogebäude ...
In einem Lüftungsschacht brannte es.
Brennende Fähre vor Mallorca  Palma de Mallorca - Einen Tag nach dem Ausbruch eines Grossfeuers auf einer Fähre nahe der ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2985
    Schlimm... wie die "Refugee-Unterstützer" diese Menschen mit ihren Versprechungen ... So, 03.05.15 10:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2985
    Nach... Informationen der Staatsanwaltschaft Palermo warten allein in Libyen ... So, 03.05.15 09:24
  • Magnolia aus Trier 1
    Spenden-Spenden? Wirklich sehr gut und genau was wir auch denken- obwohl auch wir eine ... So, 03.05.15 08:36
  • Kassandra aus Frauenfeld 1327
    Komisch, zombie! Sie wussten, worauf sie sich einliessen, wen meinen Sie damit? Das ... Di, 28.04.15 20:20
  • thomy aus Bern 4236
    Die Todesstrafe immer noch aufrecht ... ... zu erhalten, das zeugt von wenig menschlicher Ethik und fairer ... Di, 28.04.15 18:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2985
    Andere Länder, andere Sitten Indonesien hat, wie andere Länder in Südostasien auch, nicht erst seit ... Di, 28.04.15 15:46
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2985
    Ein... geplagtes Land, dessen Bevölkerung aber mit einer erstaunlichen ... Di, 28.04.15 09:42
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2985
    Die... Flüchtlinge mit einem Verteilungsschlüssel in allen EU-Ländern zu ... Do, 23.04.15 16:08
Der Bagger war dabei, Eisenplatten in eine Grube zu heben.
Unglücksfälle Zürich: Bagger beschädigt VBZ-Fahrleitung Am Montagvormittag, 4. Mai 2015, wurde ein ...
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 15°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Basel 12°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 20°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 13°C 19°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 13°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Genf 15°C 19°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 13°C 22°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten