«Einer der traurigsten Momente meiner Karriere»
Rafael Nadal muss auf Olympia verzichten
publiziert: Donnerstag, 19. Jul 2012 / 17:48 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Jul 2012 / 18:41 Uhr
Ganz bitter: Rafael Nadal machen Knieprobleme zu schaffen.
Ganz bitter: Rafael Nadal machen Knieprobleme zu schaffen.

Rafael Nadal wird an den kommenden Olympischen Spielen sein Einzel-Gold von Peking nicht verteidigen. Der spanische Weltranglisten-Dritte sagte seine Teilnahme am Turnier in London ab.

6 Meldungen im Zusammenhang
Er befinde sich nicht in der Verfassung, um am olympischen Turnier antreten zu können, erklärte Nadal, den seit Wochen und der Zweitrunden-Niederlage in Wimbledon gegen den Tschechen Lukas Rosol (ATP 100) wieder Knieprobleme plagen. Die Absage sei «einer der traurigsten Momente seiner Karriere», so Nadal weiter. Der 26-Jährige aus Mallorca hätte an der Eröffnungsfeier vom nächsten Freitag die spanische Delegation als Fahnenträger ins Londoner Olympiastadion führen können.

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel erfolgte Nadals Olympia-Absage nicht. Der Spanier, der bis Wimbledon in dieser Saison die meisten Weltranglistenpunkte gewonnen hatte, erklärte schon nach der unerwartet frühen Niederlage in Wimbledon, dass seine Knie, die ihm seit Jahren Probleme bereiten, wieder schmerzen, und dass er dringend eine Pause benötige. Deswegen fiel letzten Samstag schon die Exhibition gegen Novak Djokovic im Madrider Bernabeu-Stadion vor 80'000 Zuschauern ins Wasser. Die Einnahmen dieses Show-Kampfs wären in Nadals Wohltätigkeits-Stiftung geflossen.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rafael Nadal enthüllte erstmals Einzelheiten über sein Knieleiden, das ihn zu einem Verzicht auf London 2012 und das US Open ... mehr lesen
Bitter: Rafael Nadal muss auch auf das US Open verzichten.
Der Spanier verzichtete auch auf eine Teilnahme am olympischen Turnier in London.
Der Weltranglisten-Dritte Rafael Nadal verzichtet aufgrund seiner Knieprobleme auch auf eine Teilnahme am Masters-1000-Turnier ... mehr lesen
Olympische Sommerspiele Wie in Peking (Nummer 4) sind Roger Federer/Stanislas Wawrinka im olympischen Doppelturnier erneut gesetzt. Die ... mehr lesen
Roger Federer im training.
Pau Gasol trägt die spanische Fahne in London.
Olympische Sommerspiele Der Basketballer Pau Gasol wurde zum neuen Fahnenträger der spanischen Delegation ernannt. mehr lesen
Olympische Sommerspiele Nach Rafael Nadal kann ein weiterer spanischer Titelverteidiger an den kommenden Olympischen Spielen nicht antreten. Auch ... mehr lesen
Samuel Sanchez muss für London passen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Auf dem Rasen von Wimbledon stehen Roger Federer dieses Jahr alle Optionen offen.
Olympische Sommerspiele Von den Schweizer Athlet(inn)en steht natürlich auch in London Roger Federer am meisten im internationalen Fokus. Der Superstar ... mehr lesen
Bei einer Zustimmung im Juli würden die Änderung schon für die Spiele 2016 in Rio gelten. (Symbolbild)
Bei einer Zustimmung im Juli würden die ...
Sportler sollen für Produkte ihrer Sponsoren werben dürfen  Die strenge Werbereglementierung für Olympia-Athleten während der Spiele soll gelockert werden. Das IOC- Exekutivkomitee schlug bei seiner Sitzung in Rio vor, dass die Sportler künftig für Produkte ihrer Sponsoren werben dürfen, allerdings ohne direkt Bezug auf die Olympischen Spiele zu nehmen. 
Olympischen Sommerspiele 2024  Eine mögliche Bewerbung von Paris für die Olympischen Sommerspiele 2024 erfährt starken Rückhalt aus der Bevölkerung.  
Paris war bei der letzten Bewerbung für die Olympischen Spiele 2012 knapp der Londoner Kandidatur unterlegen.
Olympia 2024: USA gehen mit Boston ins Rennen Die USA wollen mit der Stadt Boston Gastgeber der Olympischen Sommerspiele 2024 werden. Zuletzt hatten die ...
Olympia 2024 in Boston?
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -4°C 2°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -4°C 5°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -3°C 4°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -3°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern -1°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf -1°C 10°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 7°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten