Explosion in Venezuela
Raffinerie-Unglück: Zahl der Toten auf 39 gestiegen
publiziert: Sonntag, 26. Aug 2012 / 08:57 Uhr
Die Explosion in der Stadt Amuay wurde nach Angaben des Energieministeriums durch ein Gasleck ausgelöst. (Symbolbild)
Die Explosion in der Stadt Amuay wurde nach Angaben des Energieministeriums durch ein Gasleck ausgelöst. (Symbolbild)

Caracas - Bei der schweren Explosion in einer Öl-Raffinerie in Venezuela sind mindestens 39 Menschen getötet worden. Dutzende weitere seien verletzt, teilte die venezolanische Regierung mit.

Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Explosion in der Stadt Amuay im Nordwesten des Landes wurde nach Angaben des Energieministeriums durch ein Gasleck ausgelöst. Das entweichende Gas sei explodiert und habe mindestens zwei Öltanks in Brand gesetzt. Die Regierung hatte die Zahl der Todesopfer zunächst mit 26 angegeben.

Unter den Toten des Unglücks seien 18 Mitglieder der Nationalgarde, die den Komplex bewacht hätten, sagte Vize-Präsident Elías Jaua. Zudem seien 15 Zivilisten und sechs weitere Menschen gestorben, die noch nicht identifiziert seien.

Nach Angaben von Energieminister Rafael Ramírez wurden neben grossen Teilen der Raffinerie auch mehrere Wohnhäuser in der Umgebung schwer beschädigt. Präsident Hugo Chávez ordnete drei Tage Staatstrauer an. Die Tragödie treffe die gesamte «venezolanische Familie», sagte er in einer Telefonkonferenz mit Kabinettsmitgliedern.

Venezuela ist der fünftgrösste Öl-Exporteur der Welt. Die Raffinerie von Amuay ist die grösste des Landes. Normalerweise werden dort rund 645'000 Barrel Rohöl pro Tag verarbeitet.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Caracas/Mexiko-Stadt - Die Zahl der Toten bei dem Grossbrand Raffinerie von Amuay in Venezuela steigt. Zwei ... mehr lesen
Der Grossbrand wurde durch eine Gasexplosion ausgelöst. (Symbolbild)
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Wissenschaftliche Bibliothek Moskau im Vollbrand.
Grossbrand in Moskau  Moskau - Ein Grossfeuer hat in einer berühmten wissenschaftlichen Bibliothek in Moskau zahlreiche kostbare Dokumente schwer beschädigt. In einem Institut der Akademie der Wissenschaften brach am Freitag ein Brand aus, der auch am Samstagabend noch nicht ganz gelöscht war. 
Im Spital verstorben  Chur - Eine Frau, die gestern Nachmittag am Piz Vilan in Graubünden mit sieben weiteren Personen von ...  
Lawinenniedergang am Piz Vilan: Eine weitere Frau ist an den Folgen ihrer schweren Verletzungen im Spital gestorben.
Die neunköpfige Skitourengruppe befand sich am Samstag auf einer Skitour zum Piz Vilan. (Symbolbild)
Lawine am Piz Vilan fordert vier Tote Chur - Ein Lawine hat am Samstagnachmittag an der Ostflanke des Piz Vilan im Prättigau sieben Skitourenfahrer mitgerissen und ...
In Dhaka  Dhaka - Beim Brand in einer Recyclingfabrik in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka sind am Samstag mindestens 13 Arbeiter ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei war das Feuer im Erdgeschoss des sechsstöckigen Gebäudes ausgebrochen.  
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1552
    Spruch 1 Cornelia Boesch hatten Sie genug davon, dass Publikum anzulügen? Ist ... Do, 29.01.15 19:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2740
    Es... heisst doch immer, wer hierher in die CH kommt, hat sich an Recht und ... Do, 29.01.15 14:50
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Gewalt ist immer ein Mangel an Verstand! Gute Gedanken setzen sich immer durch, Dummheit ... Di, 27.01.15 13:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2740
    In... der Sache um Pegida wird fast nur emotional argumentiert. Nur emotional ... Di, 27.01.15 09:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2740
    Wenn... das Königshaus Saud dereinst fallen sollte, dann fällt vermutlich die ... Fr, 23.01.15 10:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2740
    Nebenkosten "er werde seiner Ex-Freundin die Kehle durchschneiden. Falls man ihn ... Do, 22.01.15 20:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Was denken Sie, wie es mir ergeht, LinusLuchs? Mir macht dieser Brauch das gleiche ... Di, 20.01.15 18:30
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Ja, stimmt,… das muslimische Mädchen empfindet das Tragen des Kopftuchs nicht ... Di, 20.01.15 09:43
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -4°C -4°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -3°C -3°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern -1°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 0°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 0°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten