Ralph Krueger nominierte fünf Neulinge
publiziert: Mittwoch, 24. Okt 2007 / 18:11 Uhr

Mit fünf Debütanten und zehn Akteuren ohne WM-Erfahrung tritt das Eishockey-Nationalteam in zwei Wochen in Luzern zum Länderspiel gegen Dänemark an. Mit der gleichen Equipe reist Ralph Krueger danach an den Deutschland-Cup nach Hannover.

Krueger: «97 Prozent aller Schweizer Spieler kommen jederzeit gerne in die Nationalmannschaft.»
Krueger: «97 Prozent aller Schweizer Spieler kommen jederzeit gerne in die Nationalmannschaft.»
3 Meldungen im Zusammenhang
Im Aufgebot figurieren erstmals seit März 2003 (und dem letzten Länderspiel von Michel Riesen) wieder vier Akteure von Schweizer Meister Davos.

Neben Stammspieler Andres Ambühl wurden Back Florian Blatter (23) sowie die Stürmer Dario Bürgler (19) und Peter Guggisberg (22) nominiert.

Nebst diesen drei Davosern kommen die «Langnauer» Martin Stettler (23) und Fabian Sutter (25) im November zum Nationalmannschafts-Debüt.

Stamm mit «frischem Blut» ergänzt

Zum Stamm der Nationalmannschaft zählen alle etablierten Spieler der letzten Jahre - ausser dem Rekord-Internationalen Martin Steinegger, der nach seinem Rücktritt am 6. November im Zuge des Länderspiels in Luzern offiziell verabschiedet wird, und den HCD-Stars Reto von Arx und Michel Riesen, die dem Team auch diese Saison nicht zur Verfügung stehen.

Martin Plüss und Thomas Ziegler, welche die letzte WM verpasst haben, sind in den drei Länderspielen im Dezember wieder mit von der Partie. Ralph Krueger: «97 Prozent aller Schweizer Spieler kommen jederzeit gerne in die Nationalmannschaft.» Krueger teilte den Stamm für den November- und den Dezember-Termin auf und ergänzt ihn mit «frischem Blut».

Im Dezember wird Krueger keine Spieler des HC Davos und der ZSC Lions aufbieten. Davos bestreitet nach dem Dezember-Termin den Spengler Cup und den European Champions Cup in St. Petersburg (Russ), die ZSC Lions treten unmittelbar nach den Länderspielen im Dezember (eines in Deutschland und zwei in der Slowakei) zu fünf Partien innerhalb einer Woche an.

Aufgebot:
Tor (2): Marco Bührer (Bern), Ronnie Rüeger (Kloten).

Verteidigung (10): Florian Blatter (Davos), Severin Blindenbacher (ZSC Lions), Félicien Du Bois (Ambri-Piotta), Beat Forster (ZSC Lions), Beat Gerber (Bern), John Gobbi (Genf/Servette), Timo Helbling (Lugano), Martin Stettler (Langnau), Julien Vauclair (Lugano), Patrick von Gunten (Kloten).

Sturm (15): Andres Ambühl (Davos), Patrik Bärtschi (Bern), Dario Bürgler (Davos), Duri Camichel (Zug), Thomas Déruns (Genf/Servette), Paolo Duca (Ambri-Piotta), Peter Guggisberg (Davos), Sandy Jeannin (Lugano), Thibaut Monnet (ZSC Lions), Marc Reichert (Bern), Raffaele Sannitz (Lugano), Paul Savary (Genf/Servette), Julien Sprunger (Fribourg), Fabian Sutter (Langnau), Adrian Wichser (ZSC Lions).

Coach: Ralph Krueger; Assistenten Jakob Kölliker, Peter John Lee.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zwei Tage nach dem gefälligen ... mehr lesen
Masato Domeki jubelt nach seinem Tor zum 1:1 Ausgleich.
Ralph Krueger hat wieder Rückenwind mit der Nati.
Kloten - Am Montag versammelte sich das Eishockey-Nationalteam in Kloten erstmals in der neuen Saison. Vor der elften Saison unter Coach Ralph Krueger herrscht wieder einmal Aufbruchstimmung. ... mehr lesen
Vor dem ersten Zusammenzug des ... mehr lesen
Björn Christen vom EV Zug erhält wieder eine Chance im Nationalteam.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel -3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Bern -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten