Randalierender Mann setzt in Seftigen Haus in Brand
publiziert: Sonntag, 26. Aug 2012 / 17:03 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 26. Aug 2012 / 17:21 Uhr
Die Feuerwehr konnte durch ihren Einsatz grosse Beschädigungen am Haus nicht verhindern. (Archiv)
Die Feuerwehr konnte durch ihren Einsatz grosse Beschädigungen am Haus nicht verhindern. (Archiv)

Bern - Ein randalierender Mann hat am Samstagnachmittag in Seftigen BE ein Polizei-Grossaufgebot ausgelöst. Der 48-Jährige hatte vom Balkon seines Hauses aus gedroht, das Haus in die Luft zu sprengen, sollte er gezwungen werden, es zu verlassen.

Zeitweise habe der Mann dabei eine Gasflasche in der Hand gehalten, erklärte Andreas Hofmann, Sprecher der Kantonspolizei Bern auf Anfrage. Aufgrund von sichtbar installierten Kameras am Haus und anderen Beobachtungen sei die Polizei davon ausgegangen, dass sich der Mann in einer psychischen Ausnahmesituation befinde.

Die beigezogene Polizeisondereinheit Enzian evakuierte in der Folge eine betagte Familienangehörige des Mannes aus dem Haus an der Zeughausstrasse, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Wenig später konnte der Randalierer angehalten werden. Ein vernünftiges Gespräch mit ihm sei nie zustande gekommen, sagte Hofmann.

Vor seiner Anhaltung gelang es dem Mann jedoch noch, seine Wohnung anzuzünden. Die mit insgesamt 37 Angehörigen ausgerückten Feuerwehr Seftigen und die Berufsfeuerwehr Bern konnten trotz sofortigem Löscheinsatz nicht verhindern, dass grosser Schaden im Innern des Hauses entstand.

Keine Verletzte

Nach den Löscharbeiten wurden in der Wohnung unter anderem mehrere Gasflaschen und Kanister mit Brandbeschleuniger sowie eine Kettensäge sichergestellt. Die Wände wurden laut Hofmann wahrscheinlich mit dieser Säge demoliert. Es sei noch offen, ob das Haus je wieder bewohnt werden könne.

Beim Einsatz wurden nach Polizeiangaben keine Personen verletzt. Der angehaltene Mann wurde aufgrund seines psychischen Zustandes in eine geeignete Institution überführt. Eine Untersuchung des Vorfalls wurde eingeleitet.

Aus Sicherheitsgründen waren vor dem Einsatz die Bewohnerinnen und Bewohner von vier umliegenden Häusern evakuiert worden. Sie konnten am frühen Samstagabend in ihre Häuser zurückkehren.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kurz vor 21.30 Uhr kollidierten sie aus noch ungeklärten Gründen in Vilters SG frontal, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mitteilte.
Kurz vor 21.30 Uhr kollidierten sie aus noch ...
Verkehrsunfall  St. Gallen - Ein Toter und vier Verletzte: Das ist das Fazit eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Samstagabend auf der Strasse zwischen Bad Ragaz und Sargans ereignet hat. Zwei Fahrzeuge waren involviert. 
Papst in Albanien  Tirana - Bei seinem Besuch in Albanien hat Papst Franziskus Versuche verurteilt, religiöse Überzeugungen ...  
Papst Franziskus hatte angekündigt, sich während der Reise für den Dialog zwischen den Religionen stark zu machen und die Opfer des Kommunismus zu ehren.
Papst traut 20 Paare im Petersdom - auch mit Kindern Vatikanstadt - Papst Franziskus hat erstmals eine Hochzeitszeremonie ...
Papst-Besuch an Isonzofront: Gebet auf österreichischem Friedhof Redipuglia - Papst Franziskus hat am Samstag bei seiner ...
Papst Franziskus reist in die Türkei Vatikanstadt - Auf Einladung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan will ...
Die Model-Schönheit Cara Delevingne soll in Verhandlungen mit dem britischen Musikproduzenten Simon Cowell und dessen Label SyCo Entertainment stehen.
Interesse am Singen  Cara Delevingne (22) soll Berichten zufolge «geheime Gespräche» bezüglich einer Musikkarriere führen - ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2442
    Das... war knapp! Die Welt wurde noch mal gerettet. Vorgestern noch am Rand ... Di, 16.09.14 13:17
  • Mashiach aus Basel 9
    Auf dem "Gewissen" der Autolobby & Co.! Schon wieder ein Opfer ihrer verfluchte Untersteurer! Di, 16.09.14 09:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1001
    Diese Krankheit ist wieder einmal ein deutlicher Beleg für die Bedeutung und den Segen der Impfstoffe! An ... Mo, 15.09.14 12:01
  • Adler aus Lausanne 1
    Mietvertragskündigung nur mit Plan Auf welchen Bundesgerichtsentscheid stützt sich dieser Artikel ? Sa, 13.09.14 10:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2442
    Eine... ganz klare Distanzierung der vereinigten Zentralräte der Muslime von ... Fr, 05.09.14 09:16
  • Schmanck aus Werne 3
    kann sein "Letztes Aussetzen" ist durchaus möglich, wenn z. B. das "Aussetzen" ... Di, 02.09.14 11:20
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Maschinengewehr Wenn ein Schiesslehrer im Unterricht stirbt, hat er also in seiner ... Mi, 27.08.14 19:15
  • EdmondDantes1 aus Zürich 9
    Grosses Kino in Baden - jetzt versteh ich's! Darth Vader/Schneewittchen/Taxi Driver/American Psycho Als ... Mo, 25.08.14 22:45
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 14°C 15°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 16°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 16°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Bern 14°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 15°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Genf 17°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten