Rang 3 für Schweizer Team zum Weltcup-Abschluss
publiziert: Sonntag, 15. Mrz 2009 / 10:14 Uhr / aktualisiert: Montag, 16. Mrz 2009 / 09:51 Uhr

Die Schweizer Alpinen vergaben im Team-Wettkampf von Are einen durchaus möglichen Sieg.

1 Meldung im Zusammenhang
Im letzten Wettbewerb der Weltcup-Saison reichte es der Auswahl von Swiss-Ski zum 3. Platz, nachdem sie nach den vier Super-G-Serien vom Morgen noch auf Rang 2 gelegen hatte, knapp hinter Italien, aber fünf Punkte vor den favorisierten Österreichern.

Im Slalom aber konnten die Schweizer die gute Ausgangslage nicht nutzen. Der Sieg ging an Italien, das den Wettbewerb zwar punktgleich mit Österreich beendete, aber einen Laufsieg mehr errang.

Erster Sieg für Italien

Italien errang den ersten Sieg in einem Teamwettkampf. Die beiden ersten und einzigen Austragungen im Weltcup hatte Österreich für sich entschieden.

Im Super-G hatten die Schweizer deutlich abgeschnitten als im Slalom. Fabienne Suter glänzte mit der Bestzeit in ihrer Serie. Sie schaffte es gar mit der besseren Zeit ins Ziel als der schwächste Mann, der Franzose Jean-Baptiste Grange, der auf identischer Piste 35 Hundertstel langsamer war als die Innerschweizerin.

Didier Cuche und Carlo Janka erreichten je einen 2. Platz, Lara Gut wurde in ihrer Serie Dritte.

Gini mit 3. Rang

Im Slalom erreichte Sandra Gini einen 3. Rang, ehe Marc Berthod und Lara Gut die entscheidenden Fehler begingen. Berthod schied aus und auch Lara Gut kam nach einem kapitalen Fehler nicht über den 5. und letzten Platz hinaus. So reichte auch der starke 2. Rang von Carlo Janka nicht mehr zum Sieg.

Für die Italiener sprach ihre Stärke im Super-G. Nadia Fanchini, Peter Fill und Werner Heel konnten gleich drei Serien für sich entschieden, für die Österreicher resultierten nur die Slalom-Laufsiege von Kathrin Zettel und Marcel Hirscher.

Schlussklassement:
1. Italien 21 Punkte (3 Laufsiege). 2. Österreich 21 (2 Laufsiege). 3. Schweiz 23. 4. Schweden 26. 5. Frankreich 29.

Resultate:
Super-G. 1. Serie: 1. Nadia Fanchini (It) 58,06. 2. Andrea Fischbacher (Ö) 0,23. 3. Lara Gut (Sz) 0,74. 4. Ingrid Jacquemod (Fr) 1,71. 5. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 2,19.

2. Serie: 1. Peter Fill (It) 55,07. 2. Didier Cuche (Sz) 0,40. 3. André Myhrer (Sd) 1,20. 4. Julien Lizeroux (Fr) 1,75. 5. Hannes Reichelt (Ö) 12,01.

3. Serie: 1. Fabienne Suter (Sz) 57,77. 2. Elisabeth Görgl (Ö) 0,40. 3. Daniela Merighetti (It) 0,46. 4. Marie Marchand-Arvier (Fr) 1,60. 5. Frida Hansdotter (Sd), nicht gestartet.

4. Serie: 1. Werner Heel (It) 54,84. 2. Carlo Janka (Sz) 0,56. 3. Hans Olsson (Sd) 1,19. 4. Marcel Hirscher (Ö) 1,78. 5. Jean-Baptiste Grange (Fr) 3,28.

Zwischenstand bei Halbzeit nach den vier Super-G-Serien: 1. Italien 6 Punkte. 2. Schweiz 8. 3. Österreich 13. 4. Schweden 16. 5. Frankreich 17.

Slalom. 1. Serie: 1. Kathrin Zettel (Ö) 55,67. 2. Therese Borssen (Sd) 0,81. 3. Sandra Gini (Sz) 1,05. 4. Nicole Gius (It) 1,28. 5. Marchand-Arvier (Fr), ausgeschieden.

2. Serie: 1. Myhrer (Sd) 52,12. 2. Julien Lizeroux (Fr) 1,03. 3. Mario Matt (Ö) 2,13. 4. Fill (It) 2,27. 5. Marc Berthod (Sz), ausgeschieden.

3. Serie: 1. Sandrine Aubert (Fr) 55,92. 2. Hansdotter (Sd) 0,58. 3. Görgl (Ö) 2,35. 4. Merighetti (It) 2,69. 5. Gut (Sz) 6,90.

4. Serie: 1. Hirscher (Ö) 52,48. 2. Janka (Sz) 0,78. 3. Manfred Mölgg (It) 0,94. 4. Joel Chenal (Fr) 2,52. 5. Mattias Hargin (Sd), ausgeschieden.

Der Stand im Weltcup:
1. Österreich 10'740 (Frauen 4758+Männer 5982). 2. Schweiz 7786 (3548+4238). 3. Italien 6374 (2748+3626). 4. Frankreich 4670 (1899+2771). 5. USA 4158 (2277+1881). 6. Schweden 3912 (2541+1371). 7. Deutschland 2820 (2550+270). 8. Kanada 2554 (891+1663). 9. Slowenien 1867 (1100+767). 10. Norwegen 1479 (86+1393).

11. Kroatien 1322 (288+1034). 12. Finnland 1075 (964+111). 13. Tschechien 690 (582+108). 14. Liechtenstein 295 (27+268). 15. Spanien (117+0) und Grossbritannien 117 (117+0). 17. Slowakei 100 (88+12). 18. Japan 54 (0+54). 19. Russland 49 (0+49). 20. Bulgarien 47 (0+47). 21. Moldawien 45 (0+45). 22. Belgien 15 (15+0). 23. Polen 14 (14+0). 24. Andorra 9 (0+9). 25. Island 6 (0+6). 26. Rumänien 1 (1+0).

(tri/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seit dem historischen Tief von 2005 ... mehr lesen
Carlo Janka wurde bester Kombinierer.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -4°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Luzern -2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf -1°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten