Viereinhalb Jahre Haft
Ranghoher Oppositioneller in Georgien verurteilt
publiziert: Samstag, 19. Sep 2015 / 13:59 Uhr / aktualisiert: Samstag, 19. Sep 2015 / 14:18 Uhr
Gigi Ugulawa will gegen das Urteil Berufung einlegen. (Archivbild)
Gigi Ugulawa will gegen das Urteil Berufung einlegen. (Archivbild)

Tiflis - Ein Gericht in Georgien hat den Oppositionspolitiker und früheren Stadtpräsidenten der Hauptstadt Tiflis, Gigi Ugulawa, zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Urteil erging am Freitag wegen Veruntreuung.

Vom Vorwurf der Geldwäsche wurde Ugulawa hingegen freigesprochen. Dem 40-Jährigen war vorgeworfen worden, fiktive Jobs im Rathaus geschaffen und sie an Anhänger der Partei des früheren Präsidenten Michail Saakaschwili vergeben zu haben. Der Staatschef ist ein Vertrauter von Ugulawa.

Ursprünglich hatte der Richter eine Strafe von neun Jahren verkündet, sie wurde aber wegen einer 2012 vom Parlament beschlossenen Amnestie halbiert. Aus Protest gegen das in ihren Augen politische Verfahren weigerten sich Ugulawa und seine Verteidiger, den Gerichtssaal zu betreten, um das Urteil anzuhören.

Danach sagte sein Anwalt Beka Basilaija, gegen das «illegale und politisch motivierte Urteil» werde Berufung eingelegt. Es gebe nicht einen Beweis für das angebliche Vergehen.

In einer Ansprache vor dem Gerichtsgebäude vor hunderten Anhängern machte Ugulawa den früheren Regierungschef Bidsina Iwanischwili für das Verfahren gegen ihn verantwortlich. Dieser war 2013 von seinem Posten zurückgetreten und hatte seinen Vertrauten Irakli Garibaschwili zum Nachfolger bestimmt. Es wird aber damit gerechnet, dass Iwanischwili im Hintergrund weiter die Strippen zieht.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten