Rapidshare unter erheblichem Malware-Beschuss
publiziert: Dienstag, 28. Jul 2009 / 13:34 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 28. Jul 2009 / 13:52 Uhr

Bochum - Der Dateihosting-Dienst Rapidshare verteilt derzeit massenhaft Schadsoftware. Der Sicherheitssoftware-Hersteller G Data warnt vor einer ZIP-Datei mit pornographischen Darstellungen, die mit einer Backdoor infiziert ist.

One-Click-Hoster wie Rapidshare.com werden zunehmend für Malware-Angriffe missbraucht.
One-Click-Hoster wie Rapidshare.com werden zunehmend für Malware-Angriffe missbraucht.
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
3 Meldungen im Zusammenhang
Im Rahmen der von G Data ins Leben gerufenen Malware-Information-Initiative erfassen die G Data Security Labs anonymisierte Statistiken über aufgerufene Webseiten-Adressen, hinter denen sich Schadsoftware verbirgt.

Innerhalb der letzten 24 Stunden stach dabei besonders eine Rapidshare-URL hervor, die während dieses Zeitraums über 21.000-mal angeklickt wurde. Die hinter dieser Webseiten-Adresse liegende Datei mit dem Namen «03f13b-fuckedandbound.zip» enthält neben pornographischen Darstellungen eine Datei mit dem Namen «video clip - fucked and bound . com.exe», hinter der sich eine Backdoor verbirgt, mit der Cyberkriminelle Zugriff auf befallene Rechner erlangen können.

Schädliche .exe-Datei

Aufgrund der manipulierten Dateiendung und des entsprechend angepassten Symbols erscheint die Datei wie ein Videoclip. Daher ist auf Windows-Betriebssystemen, auf denen die Standardeinstellungen für die Darstellung bekannter Dateitypen gesetzt sind, zunächst nicht zu erkennen, dass es sich um eine ausführbare EXE-Datei handelt.

Die in der EXE-Datei enthaltene Backdoor nimmt Änderungen in der Registry vor, wodurch sichergestellt ist, dass der Schädling bei jedem Systemstart aufgerufen wird. Darüberhinaus nimmt die Schadsoftware Kontakt mit einem externen Server auf und übermittelt Daten des befallenen Systems an den Angreifer.

Sicherheitswarnung schon Anfang Juni

Die aktuelle Angriffswelle bestätigt die von den G Data Security Labs bereits Anfang Juni ausgesprochene Sicherheitswarnung, in der auf die wachsende Problematik des Missbrauchs von sogenannten One-Click-Hostern wie Rapidshare.com hingewiesen wurde.

Ralf Benzmüller, Leiter der G Data Security Labs, warnt daher ausdrücklich vor Links auf den Portalen von One-Click-Hostern: «Anwender sollten Links zu Dateien, die bei One-Click-Hostern hinterlegt sind, immer kritisch und sorgsam prüfen, bevor sie diese anklicken. Ausserdem rate dringend ich dazu, einen Virenscanner mit http-Filter einzusetzen: Dieser ist in der Lage, schädliche Inhalte bereits vor Erreichen des Webbrowsers blockieren und damit den Angriff erfolgreich abwehren zu können.»

(fest/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Baar ZG - Schlechte Neuigkeiten für die Angestellten des Filehosters Rapidshare: Das Unternehmen entlässt an seinem ... mehr lesen
Das Unternehmen kündigt in seinem Hauptsitz gleich 45 seiner 60 Mitarbeiter. (Archivbild)
Las Vegas/München - Zwei Forscher der israelischen Sicherheitsfirma Radware haben einen Trick entdeckt, um Computern ... mehr lesen
Digitale Signaturen schützen, werden aber kaum genutzt.
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Das Mädchen muss auf Geheiss des Bundesgerichts zu seiner Mutter nach Mexiko zurückkehren.
Das Mädchen muss auf Geheiss des Bundesgerichts zu seiner Mutter ...
Oma mit Enkelin aus Aarau aufgegriffen  Aarau - Die Aargauer Grossmutter, die ihre neunjährige Enkelin aus Furcht vor einer Rückführung des Kindes nach Mexiko entführt hat, ist in Frankreich zusammen mit dem Kind aufgegriffen worden. Zwischen der Schweiz und Frankreich laufen Verhandlungen über die Auslieferung. 
Verdächtige wurden festgenommen  Mexiko-Stadt - Drogenkrieg in Mexiko: Bei heftigen Kämpfen zwischen Sicherheitskräften und mutmasslichen Bandenmitgliedern ...
Mutmasslicher Brandstifter festgenommen  Zürich - Bei einem Brand in Zürich-Oerlikon am Freitagabend hat sich ein Mann schwere Verletzungen zugezogen, als er mit einem Sprung aus dem 3. Stock vor dem Feuer flüchten wollte. Der mutmassliche Brandstifter wurde vor Ort festgenommen.  
Die aus Marokko stammenden Männer halten sich illegal in der Schweiz auf. (Symbolbild)
Illegaler Aufenthalt  Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagmorgen bei der Kontrolle eines Gewerbebetriebes ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3043
    "Die Flucht der Rohingya vor Verfolgung in ihrer Heimat" CNN berichtete vor einigen Tagen, dass diese Flüchtlinge ein Angebot ... heute 10:17
  • PMPMPM aus Wilen SZ 191
    Witzig... ...dass der Schreibende bei seiner Mobile-Nummer immer noch 8038 Zürich ... gestern 19:33
  • gerdpost aus berlin 1
    Spendet an kleine Organisationen! Ganz im Ernst: das rote Kreuz ist bei Insidern schon immer für Klotzen ... gestern 18:43
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3043
    Dieser... Jihadist dürfte genau so ein "Franzose" sein, wie diejenigen ... Fr, 22.05.15 14:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3043
    Die... Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) umfasst 57 Staaten. ... Fr, 22.05.15 09:54
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Wie bitte geht der Satz weiter, verehrter zombie? Mi, 20.05.15 23:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3043
    Das... Dubliner Übereinkommen verpflichtet die Mitgliedsstaaten, dass ein ... Mi, 20.05.15 10:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3043
    Cool bleiben! Im Gegensatz zur Wirtschaft ist der Verteilungskampf der Rocker einfach ... Di, 19.05.15 12:07
Im Jahr 1994 erhielt John Nash zusammen mit Reinhard Selten und John Harsanyi den Wirtschaftsnobelpreis für die gemeinsamen Leistungen auf dem Gebiet der Spieltheorie.
Unglücksfälle US-Mathematiker John Nash ist tot New York - Der US-Mathematiker und Nobelpreisträger John ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 7°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Basel 5°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 9°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 13°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten