Prozess um den Hanfbauer
Rappaz wird der Hausarrest bezahlt
publiziert: Donnerstag, 4. Aug 2011 / 18:36 Uhr
Hanfbauer Rappaz wurde von Sicherheitspersonal überwacht (Archivbild).
Hanfbauer Rappaz wurde von Sicherheitspersonal überwacht (Archivbild).

Sitten - Der Walliser Hanfbauer Bernard Rappaz muss die Kosten für seinen Hausarrest nicht selber bezahlen. Das Walliser Kantonsgericht hiess seine Beschwerde gegen eine Rechnung über 44'000 Franken gut, welche die Walliser Regierung ausgestellt hatte.

6 Meldungen im Zusammenhang
Dieser Entscheid sei nur logisch, sagte Rappaz' Anwalt Aba Neeman am Donnerstag nach Veröffentlichung des Urteils gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Der Hausarrest sei nämlich anstelle der Untersuchungshaft verhängt worden. Diese müsse auch nicht vom Häftling bezahlt werden.

Weniger glücklich über den Entscheid des Gerichts zeigte sich die Walliser Sicherheitsdirektorin Esther Waeber-Kalbermatten. Sie wolle den Entscheid im Detail studieren und dann über einen Rekurs entscheiden, sagte sie auf Anfrage.

Der Hanfbauer Rappaz stand von 21. Juli bis 26. August 2010 unter Hausarrest. Um ihn zu bewachen, musste Sicherheitspersonal eingesetzt werden, was unter anderem die hohen Kosten verursachte.

(dyn/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Hanfbauer Bernard ... mehr lesen
Bernard Rappaz sitzt weiter im Knast.
Rappaz, der bereits eine Freiheitsstrafe verbüsst, will das Urteil ans Bundesgericht weiterziehen.
Sitten - Der Walliser Hanfbauer Bernard Rappaz muss für zusätzliche 12 Monate ins Gefängnis. Das Kantonsgericht Wallis hat ein erstinstanzliches Urteil von 2011 bestätigt. ... mehr lesen
Sitten - Der Walliser Hanfbauer Bernard Rappaz steht seit Dienstag einmal mehr vor Gericht. Während der Staatsanwalt eine höhere Freiheitsstrafe von insgesamt 28 Monaten fordert, verlangt Rappaz' Verteidiger vor dem Appellationsgericht in Sitten keine zusätzliche Strafe. mehr lesen 
Sitten - Der Walliser Hanfbauer Bernard Rappaz ist erneut in einen Hungerstreik getreten. Grund ist ein Konflikt mit den Behörden über die Länge seiner Gefängnisstrafe und den Anspruch auf Hafturlaub. mehr lesen 
Bern - Zwangsmassnahmen, die ... mehr lesen
Viola Amherd hat mit ihrer Initiative über Zwangsernährung verloren.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Martigny VS - Hanfproduzent Bernard Rappaz ist am Dienstag zu einer Freiheitsstrafe von 12 Monaten unbedingt verurteilt worden. Das Bezirksgericht in Martigny befand ihn der Geldwäscherei, des Verstosses gegen das Betäubungsmittelgesetz, der Urkundenfälschung und weiterer Delikte für schuldig. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -3°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen -5°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -4°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern -3°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten