BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
NLB-Playoff-Final
Rapperswil-Jona Lakers verkürzen auf 2:3
publiziert: Dienstag, 29. Mrz 2016 / 23:15 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Mrz 2016 / 23:34 Uhr
Jubel beim Torschützen Andrew Clark zum 4:3 und dem Team nach dem Tor.
Jubel beim Torschützen Andrew Clark zum 4:3 und dem Team nach dem Tor.

Die Rapperswil-Jona Lakers verkürzen im NLB-Playoff-Final auf 2:3. Der NLA-Absteiger gewinnt die fünfte Partie gegen Ajoie 4:3 nach Verlängerung.

3:1 führten die Gäste aus dem Jura bis zur 57. Minute. Sie kontollierten scheinbar mühelos das Geschehen. Dann aber glichen Ryan McGregor und Reto Schmutz innerhalb von 68 Sekunden die Partie aus. McGregor hatte im ersten Abschnitt schon das erste Rapperswiler Goal erzielt. McGregor war die grosse Figur dieses fünften Finals. In der Overtime bereitete er in der 70. Minute magistral in Unterzahl (!) auch noch das 4:3 vor. McGregors Zuspiel konnte Andrew Clark aus kurzer Distanz verwerten.

Zur Dramatik und zum packenden Finish passte auch, dass Ajoies Goalie Gauthier Descloux beim entscheidenden Gegentreffer keinen Goaliestock in der Hand hatte. Zweimal verpasste Descloux die Chance, den Stock selber wieder zu behändigen, als dieser noch in unmittelbarer Nähe hinter seinem Gehäuse auf dem Eis lag. Später wurde die Goalieschaufel von einem Laker wegspediert. Und Desloux traute sich nicht, sie aus dem Tor zu holen, als die Jurassier vor Rapperswils Goal Powerplay spielten.

Vier Minuten vor Rapperswils Siegestor hatte Ajoie schon zu früh über den zweiten NLB-Meistertitel nach 1992 gejubelt. Die Referees erkannten auf dem Eis auf «Goal» durch Dario Kummer, stellten aber beim Videostudium fest, dass der Puck die Torlinie nie ganz überschritten hatte.

Nach dem Drama von Rapperswil sind die SCL Tigers und der EHC Biel ihre Abstiegssorgen noch nicht los. Rapperswil enttäuschte am Dienstag 57 Minuten lang, setzte dann aber zu einem Sturmlauf an, der allen Beobachtern aus Langnau und Biel Angst machen muss. In der Overtime vergaben die Lakers vor dem Siegestor durch Clark, Dario Schommer und Antonio Rizzello schon hochkarätige Möglichkeiten.

In der Serie verfügt Ajoie weiterhin über die besseren Karten. Am Freitag können sie in der Patinoire Voyeboeuf den zweiten Matchball ausspielen. In Pruntrut hat Ajoie seit dem Jahreswechsel erst ein Heimspiel verloren und 16 Mal gewonnen.

Liga kontaktierte Lakers

Und die Rapperswil-Jona Lakers müssen ihre Aufstiegsträume möglicherweise selbst dann nicht begraben, wenn sie die Ligaqualifikation verpassen. Die National League hat Rapperswil-Jona offiziell kontaktiert und angefragt, ob sie allenfalls bereit wären, bei einem Rückzug der Kloten Flyers in die NLA nachzurücken. Dem Vernehmen nach reagierten sie am Obersee eher skeptisch auf die Anfrage. Man will den Wiederaufstieg sportlich schaffen.

Rapperswil-Jona Lakers - Ajoie 4:3 (1:2, 0:1, 2:0, 0:1) n.V.
3672 Zuschauer. - SR Clément/Mandioni, Gnemmi/Pitton. - Tore: 4. Barras (Hazen, Casserini) 0:1. 12. Mäder (Ramon Diem, Büsser) 0:2. 14. McGregor (Schommer) 1:2. 25. Mäder (Girardin, Casserini) 1:3. 57. McGregor (Schlagenhauf, Thöny) 2:3 (ohne Torhüter). 58. Reto Schmutz (Schlagenhauf, Profico) 3:3. 70. (69:19) Andrew Clark (McGregor/Ausschluss Schlagenhauf!) 4:3. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona Lakers, 4mal 2 Minuten gegen Ajoie. - PostFinance-Topskorer: Kuonen; Devos.

Rapperswil-Jona Lakers: Melvin Nyffeler; Profico, Valentin Lüthi; Geyer, Patrick Blatter; Sataric, Grieder; Marc Zangger, Grossniklaus; Aulin, Andrew Clark, Rizzello; Kuonen, Schlagenhauf, Reto Schmutz; Hügli, McGregor, Schommer; Schaub, Vogel, Thöny.

Ajoie: Descloux; Rouiller, Hauert; Casserini, Simon Barbero; Kevin Ryser, Büsser; Pouilly, Orlando; Hazen, Devos, Barras; Ramon Diem, Kummer, Horansky; Frossard, Victor Barbero, Girardin; Staiger, Mäder, Tuffet.

 

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC ... mehr lesen  
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 18°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Bern 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 17°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 19°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten