Raumstation wird zum Golfplatz
publiziert: Freitag, 17. Nov 2006 / 11:15 Uhr / aktualisiert: Freitag, 17. Nov 2006 / 12:24 Uhr

Houston - Erst der Mond und jetzt die Internationale Raumstation ISS: Golf in der Schwerelosigkeit.

Der Golfball ist auf der ISS 15 Mal leichter als auf der Erde.
Der Golfball ist auf der ISS 15 Mal leichter als auf der Erde.
Ein Astronaut soll zu Beginn eines sechsstündigen Aussenbordeinsatzes ein bis drei Golfbälle von der ISS zum längsten Flug aller Zeiten ins All schlagen - und das alles nur mit einer Hand.

Dies teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA in Houston mit.

Die sportliche Einlage mit den nur drei Gramm schweren Spezialbällen und einem vergoldeten Schläger gehört zur Werbekampagne eines kanadischen Golfausrüsters aus Toronto.

Knappe Kassen füllen

Die russische Raumfahrtbehörde will mit diesem «Experiment» ihre knappen Kassen auffüllen. Über die gezahlte Summe wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Golfball sei mit drei Gramm so schwer wie drei Dollar-Scheine, sagte die für den Aussenbordeinsatz zuständige NASA-Direktorin Holly Ridings. Der Ball sei 15 Mal leichter als ein normaler Golfball.

Tjurin werde den Ball vom russischen Modul aus entgegen der Flugrichtung schlagen. Nach zwei bis drei Tagen im All wird der Ball nach den Worten von Ridings in der Erdatmosphäre verglühen.

200. Jahrestag gewidmet

Die NASA sieht die Kommerzialisierung der ISS durch die Russen inzwischen auch sportlich.

Die Golfeinlage sei dem 200. Jahrestag der Aufnahme von diplomatischen Beziehungen zwischen Russland und den USA gewidmet, heisst es.

Am Anfang klang die NASA wenig begeistert. Die Raumfahrtbehörde machte Sicherheitsbedenken geltend. Eine Sorge war, dass der Ball bei einem Fehlschlag beispielsweise die empfindlichen Sonnensegel treffen könnte.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Insgesamt sind nun 254 Satelliten im Orbit.
Insgesamt sind nun 254 Satelliten im Orbit.
OneWeb schliesst seine «Five to 50»-Mission ab, um Regionen nördlich des 50. Breitengrades abzudecken, darunter Grossbritannien, Kanada, Alaska und die arktische Region. mehr lesen 
Fotografie Originalabzüge von 1958-1972  377 NASA-Originalaufnahmen aus der Sammlung von Victor Martin-Malburet aus Paris werden ab dem 20. Juni online versteigert. Die Fotos ... mehr lesen  
Viele der Fotos wurden öffentlich nie gezeigt.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die ... mehr lesen  
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 7°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten