Übergewicht bei Kindern
Regelmässiger Zmorge hilft gegen Übergewicht
publiziert: Mittwoch, 29. Aug 2012 / 13:32 Uhr
Regelmässiges Frühstück hilft gegen Übergewicht bei Kindern.
Regelmässiges Frühstück hilft gegen Übergewicht bei Kindern.

Zürich - Ein regelmässiges Frühstück hilft Primarschülerinnen und Primarschülern, besser zu turnen. Zudem laufen sie weniger Gefahr, dick zu werden. Dies hat eine Studie des ETH-Instituts für Bewegungswissenschaften ergeben.

Transparenter CH Medikamentenpreisvergleich
Die Kinder, die regelmässig frühstückten, hatten einen deutlich tieferen Body-Mass-Index (BMI) als jene, die nur manchmal, an Wochenenden oder fast nie am Frühstückstisch sitzen. Die frühstückenden Kinder schnitten zudem bei drei von fünf Motoriktests besser ab.

An der Studie nahmen mehrere hundert Winterthurer Schulkinder zwischen sieben und zehn Jahren teil, wie die ETH am Mittwoch mitteilte. Sie absolvierten Sporttests und füllten einen Fragebogen über ihre Zmorge- und Znüni-Gewohnheiten aus.

Die Wissenschaftler wollten die Verbindung zwischen Essverhalten, Body-Mass-Index und motorischen Fähigkeiten feststellen. Nicht erhoben wurden Herkunft und sozialer Hintergrund der Kinder.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Transparenter CH Medikamentenpreisvergleich
Wir kommen zu Ihnen, damit Sie zuhause bleiben können
Ankommen. Ausatmen. Eintauchen.
Seerose Resort & Spa
Seerosenstrasse 1
5616 Meisterschwanden
Massagepraxis Zürich-Oerlikon
Alexa Gesundheitsmassagen
Schwamendingenstrasse 36
8050 Zürich-Oerlikon
Akupunktur, Tuina, Massage, Laserakupunktur, Taping
In den ersten Tagen nach der Impfung können leichte Symptome auftreten.
In den ersten Tagen nach der Impfung können ...
Erkenntnis der Forscher  Miami - Wissenschaftler haben nach ersten Tests einen Impfstoff gegen Ebola des britischen Konzern GlaxoSmithKline und US-Gesundheitsinstituten als sicher eingestuft. Das «Sicherheitsprofil» des von dem entwickelten Stoffs sei wie erhofft, hiess es in Ergebnissen der Studie. 
Eine Version des Impfstoffes wurde bereits an 200 gesunden Freiwilligen in Grossbritannien, den USA, der Schweiz und Mali getestet. (Symbolbild)
Ebola: Experimenteller Impfstoff trifft in Liberia ein Monrovia - Die erste Lieferung eines experimentellen Impfstoffs gegen Ebola ist nach Liberia unterwegs. Sie ist die ...
Ebola-Impfstoff: Grosse Teststudie in Genf Genf - Die Universität Genf wird ein grosses EU-Forschungsprojekt mit dem ...
Gibt es bald einen Impfstoff gegen Ebola? Washington - In den USA ist ein Test eines neuen Ebola-Impfstoffes an Menschen ...
Friedrich-Miescher-Preis  Zürich - Der Biochemiker Martin Jinek wird mit dem ...  
Der 35-jährige Jinek aus Tschechien erhält den Preis für seine Arbeiten.
Mehr als jedes zehnte Kind lebt in Konfliktregionen.
Grosses Leid  Genf - Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) benötigt in diesem Jahr so viel Geld wie nie zuvor. Schuld daran sind der ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2733
    Die... Asylbewerber können in jedem Land einen Asylantrag stellen, z.B. in ... Mi, 14.01.15 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1546
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
Gabi Hildesheimer ist Geschäftsführerin von Öbu, dem Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften.
ETH-Zukunftsblog Vertrauen stärken für den Klimaschutz Die Parteien haben bei den Klimaverhandlungen in Peru ...
Medizin Jobs und Jobs Gesundheitswesen
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -2°C -1°C bedeckt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -2°C 0°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
St.Gallen 0°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 5°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Luzern 1°C 6°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 3°C 5°C bedeckt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten