Regen sorgte für erste Unterbrechung - und erste Diskussionen
publiziert: Montag, 27. Aug 2012 / 23:51 Uhr
Klarer Sieg: Andy Murray gewinnt den Russen Alex Bogmolow jr. in gut zwei Stunden 6:2, 6:4, 6:1.
Klarer Sieg: Andy Murray gewinnt den Russen Alex Bogmolow jr. in gut zwei Stunden 6:2, 6:4, 6:1.

Am ersten Tag des US Open in New York sorgte der Regen bereits wieder für Gesprächsstoff. Andy Murray (Gb) und Titelverteidigerin Samantha Stosur (Au) kamen zu klaren Siegen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Murray bezwang den Russen Alex Bogmolow jr. in gut zwei Stunden 6:2, 6:4, 6:1. Dem schottischen Olympiasieger reichte eine durchschnittliche Leistung, um in die nächste Runde einzuziehen. Insgesamt gelangen der Weltnummer 4 neun Breaks, allerdings musste Murray seinen Service auch viermal abgeben. Roger Federer absolvierte sein erstes Spiel erst in der Night-Session gegen Donald Young (USA). Die Schweizerinnen Romina Oprandi (gegen Andrea Petkovic), Timea Bacsinszky (gegen Mallory Burdette) und Stefanie Vögele (gegen Edina Gallovits-Hall) bestritten ihre Partien auch erst nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe.

Die 45. Austragung des US Open in der Open Era war keine 90 Minuten alt, als es über der Anlage in Flushing Meadows heftig zu regnen begann und der Spielbetrieb bereits zum ersten Mal für gut zwei Stunden unterbrochen werden musste. Schon in den vergangenen Jahren hatte das schlechte Wetter wiederholt für ein Chaos im Spielplan gesorgt. Dies führte dazu, dass der Männer-Final letztmals vor fünf Jahren, als Roger Federer gegen Novak Djokovic seinen vierten Titel in Flushing Meadwos feierte, wie geplant am Sonntag und nicht erst am Montag ausgetragen werden konnte.

Das fehlende Dach

Die Diskussionen um das fehlende Dach im Billie Jean King National Tennis Center dürften in den nächsten Tagen wieder aufflammen, nachdem sich im vergangenen Jahr, als erstmals seit 1971 an zwei aufeinanderfolgenden Tagen kein Match zu Ende gespielt werden konnte, auch viele Spieler über den fehlenden Schutz beschwert hatten. Um zumindest teilweise von den Wetterkapriolen gefeit zu sein, gibt es seit Jahren Überlegungen, dass auch das vierte und letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres in absehbarer Zeit ein Dach erhalten soll. Nach dem Australian Open in Melbourne und dem Turnier in Wimbledon ist auch am French Open in Paris bis 2016 eine Überdachung des Court Philippe Chatrier geplant.

Nachdem die Organisatoren des US Open im Sommer angekündigt hatten, das Louis Armstrong-Stadion und den Grandstand, den zweit- und drittgrössten Platz der Anlage, für 500 Millionen Dollar neu zu bauen, ohne allerdings dabei gleichzeitig das Arthur Ashe-Stadion mit einem Dach auszustatten, stiessen diese Pläne in der Öffentlichkeit auf heftige Kritik. Allerdings erweisen sich in Flushing Meadows nicht nur die Kosten von mindestens 100 Millionen Dollar für den Bau eines Daches als Problem, sondern der Standort der Anlage. Diese liegt in einem Sumpfgebiet, weswegen die Gefahr besteht, dass das Arthur Ashe-Stadion aufgrund des zusätzlichen Gewichts der Dachkonstruktion einsinken könnte.

Blitzstart von Titelverteidigerin Stosur

Noch vor dem Regen hatte Samanta Stosur ihre erste Aufgabe souverän hinter sich gebracht. Die Titelverteidigerin aus Australien, die im vergangenen Jahr in Flushing Meadows ihren ersten Grand-Slam-Titel gefeiert hatte, siegte gegen Petra Martic (Kro) in 51 Minuten problemlos 6:1, 6:1. Die 28-Jährige von der Gold Coast legte im ersten Spiel des Tages auf dem Centre Court einen Blitzstart hin und gewann die ersten 19 Punkte. Erst ein Doppelfehler Stosurs eröffnete Martic den ersten Punktgewinn. Im zweiten Satz blieb Stosur bei eigenem Aufschlag sogar ohne Punktverlust. Für Stosur war es erst der fünfte Sieg im zehnten Spiel seit dem verlorenen Final am French Open in Paris im Frühjahr.

Aus deutscher Sicht begann das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres alles andere als vielversprechend. Julia Görges (WTA 21) schied gegen die im Ranking mehr als 100 Plätze schlechter klassierte Krystina Pliskova aus Tschechien mit 6:7 (4:7), 1:6 sang- und klanglos aus, Sabine Lisicki (WTA 23) verlor gegen die Rumänin Sorana Cirstea in drei Sätzen. Als dritte Gesetzte verabschiedete sich Anabel Medina Garrigues aus Spanien frühzeitig.

Resultate:
Flushing Meadows. US Open (25,526 Mio Dollar/Hart). Männer. 1. Runde: Andy Murray (Scho/3) s. Alex Bogomolow jr. (Russ) 6:2, 6:4, 6:1. Kei Nishikori (Jap/17) s. Guido Andreozzi (Arg) 6:1, 6:2, 6:4. James Blake (USA) s. Lukas Lacko (Slk) 7:5, 6:2, 3:6, 6:3. Tim Smyczek (USA) s. Bobby Reynolds (USA) 1:6, 6:4, 6:2, 4:6, 6:4.

Frauen. 1. Runde: Romina Oprandi (Sz) s. Andrea Petkovic (De) 6:2, 7:5. Samantha Stosur (Au/7) s. Petra Martic (Kro) 6:1, 6:1. Li Na (China/9) s. Heather Watson (Gb) 6:2, 6:3. Marion Bartoli (Fr/11) s. Jamie Hampton (USA) 6:3, 7:6 (7:5). Sorana Cirstea (Rum) s. Sabine Lisicki (De/16) 4:6, 6:2, 6:2. Kristyna Pliskova (Tsch) s. Julia Görges (De/18) 7:6 (7:4), 6:1. Nadia Petrowa (Russ/19) s. Jarmila Gajdosova (Au) 6:3, 7:6 (7:3). Lucie Hradecka (Tsch) s. Anabel Medina Garrigues (Sp/27) 6:3, 6:3. Casey Dellacqua (Au) s. Lesia Zurenko (Ukr) 6:2, 6:3. Anna

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
US Open Romina Oprandi qualifiziert sich am US Open in New York dank einem Sieg gegen die Deutsche Andrea Petkovic für die 2. Runde. ... mehr lesen
Romina Oprandi steht in der 2. Runde.
Erstmals seit über 2 Jahren tritt Federer als Topgesetzter am US-Open an.
Roger Federer startet in der Nacht auf Dienstag (ca. 03.00 Uhr MEZ) gegen Donald ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 15
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Wegen Fahrlässigkeit  Sechs Wochen nach ihrem Sturz in einer Umkleidekabine am US Open verklagt Eugenie Bouchard den Tennisverband der USA wegen Fahrlässigkeit. Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz. 
Viele Chancen ausgelassen  Für Roger Federer wurde der US-Open-Final in New York gegen Novak Djokovic zum Spiel der verpassten ...  
Roger Federer nach dem Spiel.
Grosser Kampf am US Open  Roger Federer verpasst am US Open in New York seinen 18. Grand-Slam-Sieg. Die Weltnummer 1 Novak Djokovic erweist sich wieder als zu stark für den Schweizer und siegt im Final 6:4, 5:7, 6:4, 6:4.  
Roger Federer steht am diesjährigen US-Open in New York im Finale der Herren.
Tennis in New York  Die neusten Resultate der US-Open aus New York.  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 16°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 20°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
St. Gallen 15°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Bern 17°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Luzern 17°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Lugano 17°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten