Kriminalität
Region Basel: Pädophiler auf der Flucht
publiziert: Montag, 3. Mrz 2014 / 18:01 Uhr

Basel - Ein in der Region Basel bekannter Pädophiler ist am 12. Februar nach einem bewilligten Ausgang auf dem Klinikareal nicht mehr in die Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) Basel zurückgekehrt. Die Fahndung blieb bisher erfolglos.

Erste-Hilfe-Lösungen für Unternehmen, Gastgeber, Institutionen und Private.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Flucht des 46-Jährigen machte am Montag das Basler Justiz- und Sicherheitsdepartement mit einem Fahndungsaufruf bekannt. Der Mann outete sich im Herbst des vergangenen Jahres in den lokalen Medien als Pädophiler.

Er wurde mehrfach verurteilt. Laut eigenen Angaben liess er sich inzwischen chemisch kastrieren und führte während dreier Jahre ein normales Leben. Ende 2013 wurde er gegen seinen Willen in der UPK untergebracht.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Die dreiwöchige Flucht eines aus den Universitäten Psychiatrischen Kliniken Basel (UPK) entwichenen Pädophilen ist ... mehr lesen
Der 46-Jährige wurde in Berlin durch die örtlichen Behörden angehalten.(Symbolbild)
Erste-Hilfe-Lösungen für Unternehmen, Gastgeber, Institutionen und Private.
Unter den Überlebenden seien zwei Schwangere und ein Mann mit Schusswunde nach Sizilien gebracht worden. (Symbolbild)
Unter den Überlebenden seien zwei Schwangere und ein Mann ...
Todesfalle Mittelmeer  Rom - Bei einer neuen Flüchtlingstragödie im Mittelmeer sind nach Berichten von Überlebenden vermutlich 20 bis 30 Menschen ums Leben gekommen. Beim Umstieg auf ein grösseres Schiff sind wohl mehrere Menschen ins Meer gestürzt und ertrunken. 
UNO-Beauftragter geht von starkem Flüchtlingsandrang aus Berlin - Der UNO-Sondergesandte für Libyen, Martin Kobler, rechnet in diesem Jahr mit einem ...
Von Libyen aus machten sich in den vergangenen Jahren hunderttausende Auswanderer über das Mittelmeer auf den Weg nach Europa.
Zwei Personen verletzt  Am Sonntag wurden bei einer Selbstkollision im Türlihof in Oberarth zwei Personen verletzt.  
Beide Insassen mussten ins Spital.
Titel Forum Teaser
Unter den Überlebenden seien zwei Schwangere und ein Mann mit Schusswunde nach Sizilien gebracht worden. (Symbolbild)
Unglücksfälle Dutzende Vermisste nach neuen Flüchtlingstragödien Rom - Bei einer neuen Flüchtlingstragödie ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 13°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Basel 7°C 13°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 6°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen sonnig
Bern 6°C 13°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 7°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten