Reichster Mann in Georgien übernimmt Regierungsvorsitz
publiziert: Donnerstag, 25. Okt 2012 / 15:24 Uhr
Der Machtwechsel ist perfekt.
Der Machtwechsel ist perfekt.

Tiflis - Über drei Wochen nach dem Wahlsieg der Opposition in Georgien ist der proeuropäische Milliardär Bidsina Iwanischwili nun Regierungschef der Südkaukasusrepublik. Damit ist der Machtwechsel perfekt.

7 Meldungen im Zusammenhang
Das Parlament in der Stadt Kutaissi bestätigte den 56-Jährigen am Donnerstag mit 88 von 150 Stimmen. Damit stimmten drei Abgeordnete mehr für Iwanischwili, als seine neue Regierungskoalition Georgischer Traum Mandate hat.

Die neue prowestliche Führung will die Ex-Sowjetrepublik weiter in die EU und die Nato führen. Die Partei von Präsident Michail Saakaschwili wechselte nach ihrer Wahlniederlage am 1. Oktober in die Opposition. Der einstige Held der Rosenrevolution von 2003 stand zuletzt wegen zunehmend autoritärer Züge in der Kritik.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tiflis - Bitterer Streit um die Form der georgischen Präsidentenwahl im Oktober: Die erst im Herbst gewählte Regierung ... mehr lesen
Teile der Regierungskoalition Georgischer Traum um Iwanischwili wollen die Direktwahl des Staatschefs abschaffen. (Archivbild)
Präsident Michail Saakaschwili soll sparen. (Archivbild)
Tiflis - Nach dem Regierungswechsel in Georgien will die neue Führung nun Präsident ... mehr lesen
Tiflis - Bei der Parlamentswahl in Georgien hat die Opposition um den Milliardär Bidsina Iwanischwili nach Auszählung fast aller Wahlzettel mit 55 Prozent der Stimmen gewonnen. mehr lesen 
Tiflis - Georgien steht nach der Parlamentswahl vor einem Regierungswechsel. Präsident Michail Saakaschwili räumte am Dienstag ... mehr lesen
Saakaschwili räumt Niederlage bei Wahl in Georgien ein
Tiflis - Georgiens Oppositionsführer Bidsina Iwanischwili hat am Montag kurz nach der Parlamentswahl von einem Machtwechsel gesprochen. Aber das Wahlrecht lässt Staatschef Michail Saakaschwili noch Chancen auf einen Sieg. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Tiflis - Überschattet von einem Skandal um Folter und Vergewaltigungen in Gefängnissen wählt Georgien am Montag ein neues Parlament. Vor dem Wahlgang blieb völlig ungewiss, ob dabei die Partei Vereinte Nationale Bewegung des Präsidenten Michail Saakaschwili erneut die Mehrheit gewinnen wird. mehr lesen 
Tiflis - Mit der neuen Partei «Georgischer Traum» will der Milliardär Bidsina Iwanischwili in der Kaukasus-Republik die Ära von Präsident Michail Saakaschwili beenden. Iwanischwili macht die Regierung für «schwere Fehler» verantwortlich, etwa in der Bildungspolitik. mehr lesen 
In Grönland geht zur Zeit so Einiges vor sich.
In Grönland geht zur Zeit so Einiges vor sich.
Mit Parlamentswahl  Nuuk - Mitten in einer schweren wirtschaftlichen Krise ist am Freitag in Grönland ein neues Parlament gewählt worden. Rund 40'000 Grönländer waren aufgerufen, bis Mitternacht (MEZ) über die Zukunft ihres Landes abzustimmen. 
Parlament in Kiew  Kiew - Das neugewählte ukrainische Parlament hat in seiner ersten Sitzung den seit Februar regierenden Ministerpräsidenten Arseni Jazenjuk im Amt bestätigt. In Brüssel ...
Ukraine vor dem Zusammenbruch Kiew - Keine Medikamente, kein Benzin für Krankenwagen, keine Löhne für Ärztinnen und Ärzte: In der Ukraine droht das ...
Wer reanimiert die Ukraine?
Russland: Wahlen in Ostukraine anerkannt Moskau - Moskau will die für Sonntag geplanten Wahlen in den von prorussischen Separatisten kontrollierten ...
«Wir hoffen, dass die Wahlen wie vorgesehen stattfinden werden, und wir werden die Ergebnisse selbstverständlich anerkennen.»
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1072
    Ein Habenichts stellt Bedingungen? Die Briten profitieren am meisten von der EU. Sie stecken die ... heute 19:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2599
    Der... IS setzt gerade den Koran 1:1 um. Deshalb haben viele Muslime damit ein ... heute 17:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2599
    Bedingungen "die Freizügigkeit für Bundeskanzlerin Angela Merkel "so grundlegend" ... heute 16:36
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2599
    "Die Türkei leistet grosse Hilfe für viele Flüchtlinge" Der Libanon ist das nächste Land des Nahen Ostens, indem die Spannungen ... heute 15:52
  • LinusLuchs aus Basel 50
    Hat Grosser Bruder auch ein Argument? Sollte Ihnen nebst Ihrer Breitseite noch irgendein stichhaltiges ... heute 09:05
  • BigBrother aus Arisdorf 1461
    Bitte Scheuklappen ablegen Wie immer aus der Perspektive einer Ultra-Linken Emanze geschrieben. ... gestern 22:39
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2599
    Man... sollte die Intelligenz von V. Putin nicht unterschätzen. Er weiss ... gestern 10:40
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2599
    Warren Buffet... hat es doch schon öffentlich gesagt, um was es hier grundsätzlich geht: ... Mi, 26.11.14 14:35
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 6°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 6°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten