Unsichtbare Schadstoff Carbon Black
Reifenabrieb ist giftiger als gedacht
publiziert: Donnerstag, 8. Okt 2015 / 22:38 Uhr / aktualisiert: Freitag, 9. Okt 2015 / 08:01 Uhr
Vor allem der unsichtbare Schadstoff Carbon Black ist offenbar sehr viel schädlicher für die menschliche Lunge als zuvor eingeschätzt. (Symbolbild)
Vor allem der unsichtbare Schadstoff Carbon Black ist offenbar sehr viel schädlicher für die menschliche Lunge als zuvor eingeschätzt. (Symbolbild)

Der Reifenabrieb von Autos ist für die menschliche Gesundheit sehr viel gefährlicher als bisher angenommen.

Auch Raucher müssen wegen der neuen Ergebnisse über die immense Schadstoffbelastung beunruhigt sein. Zu diesem Resultat kommen Forscher der Rice University of Houston in einer aktuellen Forschungsarbeit.

Jahrelanger Irrtum

Vor allem der unsichtbare Schadstoff Carbon Black ist offenbar sehr viel schädlicher für die menschliche Lunge als zuvor eingeschätzt. Die Forscher fanden in Untersuchungen an Rauchern heraus, dass Carbon Black Schäden in der DNA und Lungenaufblähungen verursachen kann. Diese gefährlichen Partikel sind jedoch nicht nur in Zigaretten enthalten, sondern gelangen auch über den Reifenabrieb auf der Strasse in die Luft.

Der Schaden an den Lungen von Rauchern kann nicht rückgängig gemacht werden. Die Forscher haben nun untersucht, warum die Lungen von verstorbenen Rauchern auf der Innenseite genauso schwarz verfärbt sind wie die von Mäusen, die bei Tests mit den Russpartikeln ausgesetzt wurden. Die Wissenschaftler stellten dabei fest, dass die Verfärbung in der Lunge eine Ansammlung von Nanopartikeln des Carbon Black ist.

Kritik an Industrie

Zuvor waren Experten immer davon ausgegangen, dass in den Lungen Aluminium oder Teer gefunden wurden. Erstaunlich ist vor allem, dass sich so grosse Ablagerungen von Carbon-Black-Partikeln gebildet hatten, dass sie für das menschliche Auge sichtbar sind. Neben den Schäden, die der Stoff an den Lungen ausübt, wurde auch festgestellt, dass er durch sein Wirken im Immunsystem selbst auf genetischer Ebene negative Auswirkungen hat.

James Tour, Doktor an der Rice University, unterstreicht, dass die neuen Ergebnisse Auswirkungen auf viele Produkte haben könnten, denn nicht nur Zigaretten erhalten das gefährliche Carbon Black. Besonders Autorreifen stehen nun im Fokus der Kritik, denn der tägliche Abrieb auf den Strassen ist enorm. «Je kleiner die gefundenen Partikel waren, desto giftiger waren sie», hält Tour abschliessend in seiner wissenschaftlichen Analyse fest.

(cam/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen ...
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel aktiver mitgestalten, so das Fazit einer neuen ZHAW-Studie. mehr lesen 
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten ... mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Auch das Tabata-Training macht in einer kleinen Gruppe oder mindestens zu zweit gleich viel mehr Spass und spornt an.
Publinews Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die Trainingsmethode ist aus den 1990er-Jahren ... mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 10°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 14°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 15°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten