Reisepapst, Friedensmahner und Glaubenshüter
publiziert: Samstag, 2. Apr 2005 / 23:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Apr 2005 / 11:31 Uhr

Rom - Kaum ein anderer Papst der Neuzeit hat die römisch-katholische Kirche so stark geprägt wie Johannes Paul II. Millionen Gläubige jubelten ihm in aller Welt zu, er half mit beim Fall des Kommunismus - und verurteilte den sozial ungerechten "Turbo-Kapitalismus".

21 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Johannes Paul IIJohannes Paul II
Er versuchte 2003 den Irak-Krieg zu verhindern, beklagte Ausbeutung und Armut in der Dritten Welt und trieb die Versöhnung mit den Juden voran. Er wollte die "Stimme der Stummen" sein, sagte Karol Wojtyla einmal über sich selbst - der Mann aus Krakau war kein Papst, der zum Unrecht der Welt schwieg.

Besonders mit seinen 104 Auslandsreisen machte er die Kirche in der Weltöffentlichkeit wieder präsent. Ob Kubas Staatspräsident Fidel Castro, der ehemalige Sowjet-Führer Michail Gorbatschow oder US-Präsident George W. Bush - selbstbewusst trat der charismatische Pole den Mächtigen entgegen, verlangte Menschenrechte, Demokratie und die Abkehr von Gewalt und Krieg.

Vor allem aber machte der Papst Gläubigen wie Laien klar: Die Kirche will beim Gang der Welt ein Wort mitreden.

Aus einfachen Verhältnissen

Am 18. Mai 1920 in einfachen Verhältnissen in der Kleinstadt Wadowice in der Nähe von Auschwitz geboren, verlor Wojtyla schon früh beide Eltern. Er wuchs strenggläubig auf. Zunächst studierte er polnische Literatur. Der Sinneswandel zum Priesteramt reifte im Zweiten Weltkrieg.

1942 tritt Wojtyla in ein verbotenes Priesterseminar in Krakau ein. 1946 lässt er sich im Untergrund zum Priester weihen. Später wurde er Bischof in Krakau, 1963 Kardinal.

Erstmals ein Slawe

Als am 16. Oktober 1978 der damals 58 Jahre alte Krakauer Kardinal zum Papst gewählt wird, ist das eine Sensation: Zum ersten Mal führt ein Slawe die römisch-katholische Weltkirche. Erstmals seit 450 Jahren nahm kein Italiener auf dem Papststuhl Platz.

Schon bei seinem ersten Besuch in der polnischen Heimat 1979 machte er klar, dass sich eine Wende anbahnt. Schützend hielt er die Hand über die oppositionelle Gewerkschaftsbewegung. Historiker heben später seinen Beitrag zum Fall des Kommunismus hervor.

Die letzten Jahre wurden zur Qual. Einst war der Pole der erste Papst, der Ski fuhr und wanderte. Ein Attentat im Mai 1981 auf dem Petersplatz mit mehreren lebensgefährlichen Pistolenschüssen versetzte ihm einen ersten gesundheitlichen Schlag. Später litt er an der Parkinson-Krankheit, zuletzt sass er im Rollstuhl.

Gegen innerkirchliche Reformen

Ob Sexualmoral, Geburtenkontrolle, Abtreibung oder beim Thema Zölibat und Frauenpriester - innerkirchlichen Reformern erteilte der Pole eine Absage. Er verlangte Gehorsam, auch Kirchenvolksbegehren liessen ihn nicht wanken.

Statt auf die krisengeschüttelten Kirchen in Europa und den USA baute Johannes eher auf die "jungen Kirchen" in Asien, Afrika und Lateinamerika. Aufsehen erregte im Jahr 2000 auch sein Mea Culpa, die Vergebungsbitte für die Sünden der Kirche.

Ende der 90er Jahre kam es fast zum Bruch mit deutschen Bischöfen wegen der Schwangeren-Konfliktberatung. Noch im Jahr 2003 stiess er viele Gläubige vor den Kopf, weil er einem gemeinsamen Abendmahl von Katholiken und Protestanten ein klare Absage erteilte.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Der 2005 verstorbene Papst ... mehr lesen
Der Titel «Lasst mich gehen» soll an die letzten Worte Johannes Pauls erinnern.
Wer kein Märtyrer ist, dem muss ein Wunder zugeschrieben werden.
Krakau - Rund ein halbes Jahr nach dem Tod von Johannes Paul II. hat im polnischen Krakau das kirchliche Verfahren zu dessen Seligsprechung begonnen. Den Auftakt bildete ein Gottesdienst ... mehr lesen
Warschau - Die Mehrheit der Polen ... mehr lesen
Wird Papst Johannes Paul II. der neue Schutzpatron Polens?
Weltweit haben sich Katholiken von Papst Johannes Paul II. verabschiedet.
Rom - Rund um den Globus haben Katholiken Abschied von Johannes Paul II. genommen. In Kirchen und auf grossen Plätzen ... mehr lesen
Rom - Papst Johannes Paul II. ist in ... mehr lesen
Der schlichte Sarg aus Zypressenholz.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kardinal Joseph Ratzinger hält die Messe.
Rom - Vor 200 Staatsgästen und ... mehr lesen
Vatikan-Stadt - Zehntausende von Gläubigen aus aller Welt haben dem im Petersdom aufgebahrten Papst die letzte Ehre ... mehr lesen
Zehntausende erweisen dem aufgebahrten Papst die letzte Ehre.
Pilger haben bis Mittwoch die Gelegenheit, dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen.
Vatikanstadt - Der Leichnam von ... mehr lesen
Bern - Die Trauer um Papst Johannes ... mehr lesen
Das Engagement des Papstes bleibt vielen Menschen in Erinnerung.
Das Herz von Papst Johannes Paul II. wird nicht in Polen begraben.
Rom - Johannes Paul II. wird wie ... mehr lesen
Etschmayer Mit dem Tod von Johannes Paul II begann die Diskussion seines Vermächtnisses. Sein Erbe ist enorm, schon Aufgrund seiner langen Amtsdauer. Noch grösse ... mehr lesen 
Rom - Zwei Tage nach dem Tod von Papst Johannes Paul II. bereiten sich der Vatikan und die Stadt Rom auf die öffentliche ... mehr lesen
Viele Gläubige wollen sich von Papst Johannes Paul II. verabschieden.
Auch der italienische Staatspräsident Ciampi erwies dem Papst die letzte Ehre.
Rom - Der Fernsehsender des ... mehr lesen
Vatikanstadt - Papst Johannes Paul II. ist am Samstagabend nach langem Leiden in Rom gestorben. Mit Trauer und ... mehr lesen
Vielerorts gingen Tausende auf die Strasse und beteten.
Johannes Paul II. prägte die Kirche wie kaum ein anderer Papst der Neuzeit.
Papst Johannes Paul II. ist tot. Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche starb in Rom im Alter von 84 Jahren. Das teilte der ... mehr lesen
Die fast 27 Jahren des Pontifikats waren geprägt von vielen Auslandsreisen, aber auch von wichtigen Umbrüchen und Entscheidungen der katholischen Kirche. mehr lesen 
Rom - Am Samstagabend hatte um ... mehr lesen
Papst Johannes Paul II. prägte die Kirche fast 27 Jahre lang.
Der Papst hat Abschied genommen. (Archiv)
Rom - Der Gesundheitszustand von ... mehr lesen
Rom - Der Vatikan will um 11.30 Uhr eine kurze Stellungnahme zum Gesundheitszustand des Papstes abgeben. mehr lesen
Vatikansprecher Joaquín Navarro-Valls wird vor die Medien treten.
Rom - Papst Johannes Paul II. wird bereits am Wochendende vom Spital aus erstmals wieder seinen Amtsgeschäften nachgehen. Er werde per Audio-Zuschaltung live eine Botschaft an tausende Priesteranwärter auf dem Petersplatz richten, berichtete das italienische Fernsehen. mehr lesen 

Johannes Paul II

Dokumentationen und mehr zum Andenken
DVD - Biographie / Portrait
PAPST JOHANNES PAUL II - DVD - Biographie / Portrait
Actors: Papst Johannes Paul II. - Genre/Thema: Biographie / Portrait; ...
15.-
DVD - Biographie / Portrait
PAPST JOHANNES PAUL II - STATIONEN EINES LEBENS - DVD - Biographie / Portrait
Actors: Papst Johannes Paul II. - Genre/Thema: Biographie / Portrait; ...
23.-
DVD - Religion
WEN SUCHT IHR? - DVD - Religion
Genre/Thema: Religion - Wen sucht Ihr? Wen sucht ihr? Das Geheimnis ...
19.-
Nach weiteren Produkten zu "Johannes Paul II" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen 
Interreligiöser Dialog  Rom - Papst Franziskus hat am Montag erstmals den ägyptischen Grossscheich und Imam der Kairoer Al-Azhar-Universität im Vatikan empfangen. Die Begegnung sollte als Zeichen des Dialogs ... mehr lesen
Papst Franziskus trifft sich mit einem muslimischen Kollegen.
Lukaschenko ist wegen Unterdrückung der Opposition in Weissrussland vom Westen isoliert. (Archivbild)
Friedenstreffen in Minsk geplant  Vatikan-Stadt/Minsk - Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat Papst Franziskus zu einem Friedenstreffen mit dem russisch-orthodoxen Patriarchen Kirill eingeladen. ... mehr lesen  
Barry im Vatikan  Bern - «Magnum», ein prächtiges Exemplar von einem Bernhardinerhund und Nachfahre des berühmten «Barry», ist am Mittwoch zur Generalaudienz bei Papst Franziskus vorgelassen worden. Der Papst soll von «Magnum» hingerissen gewesen sein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Basel 2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wechselnd bewölkt
Bern -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern 1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten