Reiseunternehmen mit Buchungsrückgang
publiziert: Samstag, 29. Mrz 2003 / 10:30 Uhr

Bern - Die Schweizer Reiseunternehmen haben seit Beginn des Krieges einen leichten Buchungsrückgang verzeichnet. Die Touristen sahen jedoch schon lange vor Kriegsausbruch vor Reisen in den Mittleren Osten ab.

Die Fluggesellschaften leiden viel mehr unter der Irak-Krise als die Reiseunternehmen.
Die Fluggesellschaften leiden viel mehr unter der Irak-Krise als die Reiseunternehmen.
Wir sind überrascht, dass die Zahlen nicht eingebrochen sind, sagte Rita Sulzberger, Mediensprecherin von SSR Reisen auf Anfrage. Die Auswirkungen der Anschläge vom 11. September seien viel gravierender gewesen.

SSR habe keine Welle von Annullationen hinnehmen müssen. Die Buchungen nach Syrien und Jordanien sind zwar zurückgegangen und für Ägypten gab es eine Annullation, sagte Sulzberger.

Auch bei Kuoni sind die Auswirkungen des Krieges unter den Befürchtungen geblieben. Das Reiseziel Ägypten sei zwar nicht mehr so beliebt, etliche Kunden würden aber weiterhin dorthin fliegen, sagte Kuoni-Sprecherin Eve Baumann. Auch die Annullationen hielten sich in Grenzen.

Baumann erklärt den überraschenden Trend mit der mittel- und langfristigen Zurückhaltung der Kunden was Reisen in den Mittleren Osten betrifft. Der Krieg ist seit vier Monaten ein Thema. Die Leute, die in die Ferien fahren wollen, haben sich längst für andere Reiseziele entschieden, sagte Baumann.

Die Fluggesellschaften leiden viel mehr unter der Krise. Die Swiss verzeichnete während der ersten Kriegswoche für den Mittleren Osten einen Buchungsrückgang von sechs Prozent, wie der Mediensprecher der Task Force Irak der Airline, Jean-Claude Donzel, auf Anfrage bestätigte.

Südostasien könnte das gleiche Schicksal erfahren wie der Mittlere Osten. Wegen der neuen Epidemie des Schweren Akuten Atemwegssyndroms, die vor allem in China, Vietnam und Singapur wütet, könnten auch diese Reiseziele an Attraktivität verlieren.

(pt/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen Schweiz
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen ...
Das elektrisch unterstützte Velofahren erlebt einen ungeahnten Hype und ermuntert auch Leute zum Radeln, die sich das gar nicht mehr zugetraut hätten. Wir bringen die Vorteile aufs Tapet und stellen drei traumhafte Routen für alle Fitnesslevel vor. mehr lesen 
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr ... mehr lesen  
Weit enfternte Reiseziele locken mit Schönwetter-Garantie und Sonne satt.
Publinews Schnell mal ab in die Sonne  Last-Minute-Reisen liegen ungebrochen im Trend. So buchten im Sommer 2016 14 Prozent der Schweizer ... mehr lesen  
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=19&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 6°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Bern 4°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 7°C 9°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer recht sonnig
Genf 6°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten