Reiten: 35 Schweizer Pferde für Olympia
publiziert: Mittwoch, 4. Feb 2004 / 16:14 Uhr

Aus 35 Pferden und 18 Reitern besteht bis Ende Juni das Schweizer Springreiter-Kader. Daraus wird die Equipe gebildet, die an den Olympischen Spielen in Athen ähnlich erfolgreich abschneiden soll wie beim Gewinn der Silbermedaille 2000 in Sydney.

Steve Guerdat, hier beim CSI in Zürich, hat in Athen fünf Pferde zur Auswahl.
Steve Guerdat, hier beim CSI in Zürich, hat in Athen fünf Pferde zur Auswahl.
Bis Ende Dezember 2003 mussten sämtliche potenziellen Olympiapferde, die in Schweizer Besitz sind, gemeldet werden. So hat zum Beispiel der EM-Sechste Steve Guerdat mit Lataro, Socrates, Orchidee, Olympic und Innovation gleich fünf Pferde zur Auswahl, die für einen Start in Athen in Frage kommen.

Das neu gebildete Super-League-Kader umfasst 16 Namen, darunter die EM-Bronzegewinner Markus Fuchs, Willi Melliger, Beat Mändli und Steve Guerdat. Aber auch Christophe Barbeau, der derzeitige 11. der Weltcup-Qualifikation, die erfahrenen Urs Fäh und Paul Freimüller, Schweizer Meister Beat Grandjean oder die Aufsteiger Christina Liebherr, Fabio Crotta, Daniel Etter und Claudia Gisler gehören zum Kader. Mit Hansueli Sprunger und Pierre Kolly figurieren sogar zwei Mitglieder des Nations-Cup-Kaders unter den ersten Olympiakandidaten.

Fünf Paare nach Athen

Die Schweizer Springreiter-Equipe wird mit fünf Paaren nach Athen reisen. Erst an Ort werden die vier Mannschaftsreiter bestimmt. Equipenchef an den Olympischen Spielen ist der St. Galler Rolf Grass. "Athen hat erste Priorität in unserer Saisonplanung. Wir streben einen Platz unter den ersten fünf Teams an und hoffen, zwei Einzelreiter in den Final zu bringen", gab Grass bekannt. Zweites Saisonziel ist der Aufstieg in die Super League der besten acht Nationen, den die Schweiz zweimal knapp verpasst hat. In dieser Saison kann sich die Schweizer Equipe nur am CSIO Schweiz in Luzern vom 3. bis 6. Juni mit den stärksten Landesvertretungen messen. Grass: "In Luzern soll unsere Equipe von Athen starten. Der CSIO Schweiz ist unsere Olympia-Hauptprobe."

Olympia-Springreiter-Kader und potenzielle Olympiapferde:

Christophe Barbeau (Lossy) mit Querly Chin und Loriot, Fabio Crotta (Burg i.L.) mit Mme Pompadour und Kimoni du chat belle vue, Daniel Etter (Müntschemier) mit Hermine Imperiale und Lorina CH, Urs Fäh (Wiesendangen) mit Garry und Oxytetra, Paul Freimüller (Humlikon) mit Rubin, Markus Fuchs (St. Gallen) mit Tinka´s Boy, Granie und La Toya, Claudia Gisler (Seedorf) mit Lugano und Thank you, Beat Grandjean (Kleinbösingen) mit Kuno und Riot Gun, Steve Guerdat (Bassecourt) mit Lataro, Socrates, Orchidee, Olympic und Innovation, Christina Liebherr (Bulle) mit No Mercy, Outsider und Cainby, Beat Mändli (Riaz) mit Pozitano, Calvano und Lacorrado, Willi Melliger (Neuendorf) mit Gold du Talus und Scutt, Niklaus Schurtenberger (Neuendorf) mit Corranda, Pius Schwizer (Rothenburg) mit Coolman und Pilgrim, Céline Stauffer (Avenches) mit Daloubet du Rouet, Ernst Wettstein (Wermatswil) mit Laroni und Laroshelle, Hansueli Sprunger (Lausen) mit Rubens du Ry d´Asse, Pierre Kolly (Apples) mit Galopin du Biolay.

(tr/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten