Reiten: Schweiz mit 13. Startplatz
publiziert: Mittwoch, 20. Aug 2003 / 21:42 Uhr

Bringt die 13 der Schweiz Glück? Als 13. von 18 Equipen nehmen die Schweizer Springreiter heute um 13.45 Uhr das Jagdspringen, die erste Wertungsprüfung an den 27. Europameisterschaften in Donaueschingen in Angriff.

Markus Fuchs auf Tinka's Boy.
Markus Fuchs auf Tinka's Boy.
Willi Melliger wird im Schlosspark von Donaueschingen die EM für die Schweiz mit seinem erst neunjährigen Gold du Talus als 14. von 77 startberechtigten Reitern aus 24 Nationen eröffnen.

Beat Mändli auf Pozitano wird als zweiter Schweizer Reiter in den Kurs von Parcoursbauer Olaf Petersen einreiten. EM-Debütant Steve Guerdat mit Tepic als dritter und der Weltranglistenerste Markus Fuchs mit Tinka´s Boy mit der Startnummer 72 als letzter.

"Melligers unerfahrenes Pferd ist nicht das schnellste. Der Reiter selbst besitzt aber reiche Erfahrung. Melliger soll für die anderen wertvolle Erfahrungen sammeln und ein erstes brauchbares Resultat liefern", begründete Theiler die Wahl des 12-fachen EM-Medaillengewinners als Schweizer Startreiter.

EM-Titelverteidiger Irland hat die Startnummer 10 gezogen, Weltmeister Frankreich die 16, Olympiasieger und Gastgeber Deutschland die 17.

Deutschland, mit bisher 15 Goldmedaillen die klar erfolgreichste Pferdenation, wird Neuling Christian Ahlmann mit Cöster als ersten Reiter einsetzen. EM-Titelverteidiger Ludger Beerbaum sattelt dagegen um. Der Weltranglistenzweite wird nicht wie vor zwei Jahren an der EM in Arnheim oder an der WM 2002 in Jerez der Stute Gladdys, sondern dem Hengst Goldfever vertrauen, mit dem er im Ende Juni in Aachen den Grossen Preis gewann.

Fuchs´ schlechte Erinnerung

Vor zwei Jahren erlebte Markus Fuchs in Arnheim einen klassischen EM-Fehlstart. Mit Tinka´s Boy wurde der damalige Weltcupsieger nach vier Fehlern im Jagdspringen lediglich 33. und vergab seine EM-Chancen vorzeitig. Als 33. mit 9,77 Punkten Rückstand auf den führenden Holländer Wout Jan van der Schans waren die Medaillenträume bereits dahin.

"Ein Managementfehler führte zum Fehlstart. Ich war schuld, dass der Hengst so nachlässig war", bekannte Fuchs später, bevor er in einer imponierenden Aufholjagd schliesslich doch noch EM-Vierter wurde.

Als der Regen kam

Sintflutartige Regenfälle verhinderten am Mittwoch die Auftaktspringen zum CSI in der süddeutschen Kreisstadt. "Die Stallungen waren nach den heftigen Regenfällen am frühen Mittwochnachmittag bis zu 50 Zentimeter unter Wasser. Auch unsere Pferde standen für kurze Zeit im Wasser. Am meisten nass wurde aber unser Material", erzählte Rolf Theiler, der Equipenchef der Schweizer. "Die Feuerwehr musste ausrücken, Wasser absaugen und Gräben errichten."

Nach zwei Stunden war das Gewitter vorbei, die Temperaturen sanken aber um mehr als 15 Grad. Der Schlosspark in Donaueschingen wird nach seiner Sanierung vor fünf Jahren für über eine Million Mark als weltweit bester Rasenplatz bezeichnet und soll jeder Witterung trotzen.

Die Stimmung im Schweizer Lager wurde aber vor dem Start heute zum Jagdspringen (13.45 Uhr) nicht getrübt. Alle Pferde sind wohlauf, haben die tierärztliche Eintrittsinspektion vorbehaltlos bestanden und im Warm-Up am Morgen bei noch trockener Witterung einige Sätze auf dem Rasen gemacht.

Startauslosung der Equipen fürs Jagdspringen (1. EM-Einzel- und Mannschaftsprüfung)

1 Belgien, 2 Polen (nur 3 Reiter), 3 Italien, 4 Holland, 5 Dänemark, 6 Schweden, 7 Bulgarien, 8 Norwegen, 9 Spanien, 10 Irland (EM-Titelverteidiger), 11 Grossbritannien, 12 Portugal, 13 Schweiz (Willi Melliger/Gold du Talus, Beat Mändli/Pozitano, Steve Guerdat/Tepic, Markus Fuchs/Tinka´s Boy), 14 Ungarn, 15 Österreich, 16 Frankreich, 17 Deutschland, 18 Russland. -- Die Einzelstartnummern der Schweizer: 14 Melliger, 35 Mändli, 54 Guerdat, 72 Fuchs. -- insgesamt 77 Reiter aus 24 Nationen gemeldet.

(Peter Wyrsch, Donaueschingen/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Steve Guerdat auf Corbinian.
Steve Guerdat auf Corbinian.
«Auf dem Sprung nach Rio»  Den Schweizer Springreitern bietet sich beim CSIO St. Gallen die letzte Gelegenheit, sich auf heimischem Boden für Rio 2016 zu empfehlen. Am Start steht die bestmögliche Mannschaft. mehr lesen 
Nationenpreis in La Baule  Die Schweizer Springreiter belegen zum Auftakt der Nationenpreis-Serie im französischen La Baule Rang 4. mehr lesen  
Janika Sprunger auf Bonne Chance. (Archivbild)
Der Regen macht dem Turnier einen Strich durch die Rechnung.
Starker Regen  Die erste Station der Nationenpreis-Serie ... mehr lesen  
Zweiter Schweizer Trainer  Markus Fuchs (60) übernimmt ab dem 1. Mai den Posten als Coach der ukrainischen Springreiter rund um dessen Geldgeber Alexander Onischtschenko. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 9°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten