Reiten: Willi Melligers Calvaro eingeschläfert - Der weisse Mythos ist tot
publiziert: Freitag, 3. Okt 2003 / 12:36 Uhr

Calvaro, das meist bewunderte und beste Springpferd, das die Schweiz je hatte, ist tot. Der Holsteiner-Schimmel musste 17-jährig eingeschläfert werden, nachdem sich sein Gesundheitszustand in den letzten Wochen stetig verschlechtert hatte.

Calvaro bei seinem letzten öffentlichen Auftritt im vergangenen Februar.
Calvaro bei seinem letzten öffentlichen Auftritt im vergangenen Februar.
"Ich habe nicht nur das beste Pferd, das ich je geritten bin, verloren, sondern einen engen Freund. Calvaro gehörte zu unserer Familie. Ich bin sehr traurig", sagte Willi Melliger (50) nach dem herben Verlust. Melliger selbst war in den letzten Stunden seines Traumschimmels in Neuendorf nicht dabei.

Er weilte geschäftlich in Italien. Als sich Calvaros Zustand drastisch verschlechterte, der Wallach erneut kollabierte, wollte man ihm eine erneute Operation ersparen. Tierarzt Dr. Marco Hermann erlöste den Schimmel von seinen Qualen.

Der mächtige 185 cm grosse Holsteiner Schimmel trug Willi Melliger von 1995 bis 2001 von Erfolg zu Erfolg. Zweimal gewann er mit dem sprunggewaltigen und hochsensiblen Riesen Olympia-Silber (1996 in Atlanta im Einzel, 2000 in Sydney mit der Mannschaft).

Dazu verhalf Calvaro dem Solothurner zu vier EM-Medaillen; zweimal Einzel-Silber (1995 in St. Gallen und 1997 in Mannheim) sowie 1995 zu Team-Gold und 1999 zu Team-Silber.

Zudem wurde Melliger mit dem Schimmel 1996 in Genf Weltcup-Zweiter und 2001 in Göteborg Weltcupvierter bei dessen letztem Springen, das er an Ostern als Sieger der dritten Weltcup-Finalprüfung würdevoll mit zweimal null Fehlern beendete. Insgesamt strich Melliger mit Calvaro ein Preisgeld von rund zwei Millionen Franken ein.

Kraft und Ausstrahlung

Melliger verdankt Calvaro auch den Aufstieg Anfang des Jahres 2000 zur Weltnummer 1 und unzählige internationale GP-Erfolge. "All die schönen Stunden mit Calvaro werde ich nie vergessen. Er hatte soviel Blut und soviel Kraft.

Ich spürte jedesmal, dass er für uns zu grossen Taten bereit war. Ihm habe ich meine grössten Erfolge zu verdanken. Ein zweites solches Pferd wird es nie wieder geben. Sein Auftreten und seine Art, sein Stolz und seine Charme werden unerreicht bleiben."

Calvaros Vorsicht, seine Sensibilität und auch seine Ängstlichkeit bezeichnete Melliger als die ganz grossen Stärken des mächtigen Wallachs, den er 1995 für eine Million Deutsche Mark erworben hatte.

Der Riese war zunächst im Besitz von Ernst Bänziger, ehe ihn Hans Liebherr erwarb und damit einen Verkauf ins Ausland verhinderte. Bis zu 5,5 Millionen Franken wurden für Calvaro geboten.

Das höchste Offerte unterbreitete die jordanische Prinzessin Haya, doch ihr Vater, der ehemalige König Hussein, legte im letzten Moment sein Veto ein.

Botschafter und Werbeträger

Calvaro wurde durch seine aussergewöhnliche Ausstrahlung zum Botschafter und Werbeträger des Schweizer Springsports. Seine Farbe, seine Art und seine Grösse, dazu das Springvermögen und die "Elektrizität" machten ihn einmalig und zum Mythos, zum Schwarm ganzer Generationen.

Fanpost und Liebesbriefe erhielt Calvaro bis zuletzt stapelweise. Das "Pferd vom anderen Planeten", wie es Ex-Weltmeister Rodrigo Pessoa einst bezeichnete, wird unvergesslich bleiben.

(Peter Wyrsch/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 6°C 9°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen 3°C 6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Bern 4°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Luzern 6°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt freundlich
Genf 8°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 11°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten