Reiten: letzte Titelkämpfe für Stückelberger
publiziert: Dienstag, 26. Sep 2000 / 06:55 Uhr

Sydney - Christine Stückelberger ist die mit Abstand erfolgreichste Schweizer Olympia-Teilnehmerin aller Zeiten. Gold 1976 in Bromont/Montreal mit Granat, dreimal Team-Silber (1976, 1984 und 1988) und Bronze 1988 in Seoul mit Gauguin de Lully sind Leistungsausweise, die nicht nur im Dressur-Viereck ihresgleichen suchen. Die 53-jährige gebürtige Bernerin gilt als Dressur-Ikone. Nach Sydney tritt sie ab und ins zweite Glied zurück.

Mit sieben Olympia-Teilnahmen stellt die seit Jahren im st. gallischen Kirchberg wohnende Dressurreiterin den Olympia- Teilnahmerekord der schwedischen Fechterin Kerstin Palm (1964 bis 1988) ein. «33 Jahre Spitzensport sind genug. Sydney wird mein letzter Höhepunkt sein. Ich mache meinen Platz in der Equipe für jüngere Reiter frei», sagte die ebenso willensstarke wie sensible Frau. 26 Medaillen hat Christine Stückelberger an internationalen Championaten gewonnen; darunter fünf goldene Auszeichnungen.

Sie wurde mit 29 Jahren Olympiasiegerin und gewann vier Jahre später in Goodwood (Gb) auch die Reiter-Ersatzspiele, nachdem zahlreiche nationale Reitverbände die Wettbewerbe in Moskau boykottiert hatten. 1978 wurde die Arzttochter und Enkelin des früheren Bundesrats Eduard von Steiger (SVP, 1941 - 1951), Weltmeisterin, 1975 holte sie in Kiew und zwei Jahre später in St. Gallen EM-Gold. Stets führten sie der Holsteiner Wallach Granat, der auf einem Auge blind war, und ihr Trainer Georg Wahl auf den Olymp der klassischen Reiterei. «Granat war das zuverlässigte Pferd, das ich je ritt. Er kannte keine Schwäche und nahm als einziges Pferd der Welt an drei Olympischen Spielen teil», erzählt die 14-fache Schweizer Meisterin mit verklärten Augen.

Erstmals überhaupt begleitete Georg Wahl seine Musterschülerin nicht an ein Championat. «Sydney war selbst für Herrn Wahl zu weit. Er ist schon 80-jährig, aber noch immer voller Tatendrang, und er erteilt täglich Dressurstunden», fügt Stückelberger an. Der kantige Dressurtrainer aus Schlesien, der einst nach kurzer Kriegsgefangenschaft Oberbereiter der Spanischen Reitschule in Wien war, wird in Sydney durch Fritz Gaulhuber vertreten. Der Österreicher, ein einstiger Schüler von Wahl, war ebenfalls Vorreiter an der Spanischen Reitschule und erhielt letztes Jahr einen Award als bester Dressurtrainer des Landes. «Er wählt fast die gleichen Worte wie Herr Wahl», erwähnt Christine Stückelberger, die ihren Lebensgefährten auch nach 30-jähriger Liaison offiziell immer noch mit «Sie» anredet und ihm dadurch Respekt und Achtung zollt.

Georg Wahl, der weltweit immer noch zu den besten Ausbildnern gehört, lässt Christine aber im fernen Australien nicht ganz im Stich. Auf Tonband hat er ihr zu jeder Lektion seine Anweisungen gesprochen und jeden einzelnen Schritt erklärt. Er kennt Aquamarin und die GP-Lektionen auswendig. Dem in seiner Wortwahl oft deftigen, aber gutmütigen Schlesier hat Christine Stückelberger ihren Aufstieg an die Dressurspitze zu verdanken. Geduldig hat die nervenstarke Reiterin jahrelang Kritik ertragen. In Zukunft wird sie selbst vermehrt Reitunterreicht erteilen, Seminare in zahlreichen Ländern abhalten und vor allem Pferde im vertrauten Hasenberg in Kirchberg züchten.

Christine Stückelberger hat aber nicht nur sportliche Höhen erlebt, sondern musste auch Rückschläge einstecken. Vor elf Jahren wurde sie von einem jungen Pferd an die Wand ihrer Reithalle gedrückt und brach sich den dritten und vierten Lendenwirbel. Ein Leben im Rollstuhl drohte. Doch Christine Stückelberger hatte Glück. Dank ihrer Energie und Zuversicht fand sie die Kraft, nicht nur nochmals in den Sattel zu steigen, sondern erneut an die nationale Spitze zu kommen und «olympisch» zu werden.

«Pferde sind mein Leben. Wer täglich mit Freude arbeitet und willensstark ist, erreicht im Leben etwas», sagt sich die Hobby- Tänzerin. «Reich bin ich als Spitzen-Dressurreiterin nicht geworden. Sämtlichen Ertrag investierte ich wieder in Pferde. Aber ich habe Freunde in der ganzen Welt kennengelernt. Gute Freunde zu haben ist viel wichtiger als viel Geld zu besitzen.» Zum Abschluss ihrer Karriere möchte die EM-Achte von Arnheim 1999 im olympischen Sandviereck in Sydney noch einmal ihr ganzes Können zeigen können. «Ein Platz in der Kür der 15 Besten am Samstag wäre ein schöner Abschied. Aquamarin ist nach seiner leichten Zerrung wieder voll belastungsfähig. Ich habe ein gutes Gefühl.»

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen in einem offenen Brief die zeitliche oder räumliche Verlegung der Olympischen Spiele in Rio. Sie fürchten ... mehr lesen  
Eine halbe Million Besucher der Spiele könnten in Rio de Janeiro angesteckt werden.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler ... mehr lesen  
Ausserdem zwei Kanuten  Die Schweizer Delegation für Olympia 2016 wird grösser. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 19°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 17°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 22°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 23°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten