Rekord an Firmengründungen seit Jahresbeginn
publiziert: Dienstag, 4. Mrz 2008 / 12:43 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 4. Mrz 2008 / 14:05 Uhr

Zürich - In der Schweiz wagen immer mehr den Schritt in die wirtschaftliche Selbständigkeit: Seit Jahresbeginn wurden knapp 6600 neue Firmen gegründet, so viele wie nie zuvor in zwei Monaten. Ein neuer Rekordstand erreichte jedoch auch die Zahl der Privatkonkurse.

Im Vergleich zum Vorjahr mussten 1,1 Prozent mehr Schweizerinnen und Schweizer Konkurs anmelden.
Im Vergleich zum Vorjahr mussten 1,1 Prozent mehr Schweizerinnen und Schweizer Konkurs anmelden.
Per Ende Februar 2008 wurden 1072 Privatkonkurse eröffnet, wie der Wirtschaftsauskunftsdient Creditreform mitteilte. Dies stelle ein neuer Rekord für die Periode von zwei Monaten dar.

Im Vergleich zum Vorjahr mussten 1,1 Prozent mehr Schweizerinnen und Schweizer Konkurs anmelden. Im Monat Februar fiel der Anstieg mit 6,5 Prozent noch deutlicher aus.

Den höchsten Anstieg an Privatkonkursen verzeichneten die Regionen Nordwestschweiz und Zentralschweiz. Das Tessin und die Westschweiz vermeldeten den stärksten Rückgang.

Erfreulicher sieht die Bilanz bei den Firmen aus: In den ersten beiden Monaten im laufenden Jahr wurden 3,7 Prozent weniger Firmenkonkurse gemeldet. Der Rückgang kam allerdings nur wegen dem Januar zustande - im Februar gingen 9,4 Prozent mehr Firmen pleite als im Vorjahresmonat.

Die Zahl der Firmen stieg seit Jahresbeginn unter dem Strich um 2826 Betriebe. Dies bedeute ein Plus von 38,6 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode und damit ein neuer Rekord nach nur zwei Monaten, schreibt Creditreform.

Neu gegründet wurden per Ende Februar 6595 Betriebe, eine Zunahme von 7,2 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahr. Noch vor zehn Jahren seien in der gleichen Periode lediglich 5183 Firmen gegründet worden, schreibt die Creditreform.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das Einkommen der Familie unter dem Strich ist. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung der britischen Marriage Foundation. mehr lesen  
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten