Rekrut stürzt aus dem Fenster
publiziert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 12:53 Uhr
Keine Informationen zur Verletzung des Rekruten. (Symbolbidl)
Keine Informationen zur Verletzung des Rekruten. (Symbolbidl)

Colombier NE - Der Gesundheitszustand eines in Colombier verunfallten Rekruten ist stabil. Der junge Mann war in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch aus dem Fenster der Kaserne gestürzt. Wie es zu diesem Unfall kam, ist zurzeit nicht bekannt.

Mehr als nur ein Museum
2 Meldungen im Zusammenhang
Es sei eine entsprechende Untersuchung eingeleitet worden, sagte am Donnerstag Kirsten Hammerich, Mediensprecherin Heer, der Nachrichtenagentur sda. Damit bestätigte sie eine auf der Internetseite publizierte Meldung der Gratiszeitung «20minutes».

Zur Verletzung des Rekruten und zur Höhe des Sturzes wollte Hammerich keine Auskunft geben.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Ein Rekrut aus dem Kanton Freiburg ist am Dienstagabend bei einem Unfall mit einem Militärlastwagen auf der Autobahn A2 im Tessin ums Leben gekommen. Beim ... mehr lesen
Ein 21-jähriger Rekrut verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte rückten gemäss Polizeiangaben sofort aus, konnten jedoch nur noch den Tod des 57-jährigen Schweizers feststellen. (Symbolbild)
Täuffelen BE - Im bernischen Täuffelen ist am Samstagmorgen ein 57-jähriger ... mehr lesen
Wir liefern alle Arten von Schoggi und Mints Swiss Army und Swiss Navy
Star Trade GmbH
Im Feld 16 / Postfach 184
8184 Bachenbülach
Mehr als nur ein Museum
Mit rund 8000 Personen rückten am Montag gleich viele Rekruten ein wie bei der letztjährigen Winter-RS.
Mit rund 8000 Personen rückten am Montag gleich viele Rekruten ein wie ...
Armee  Bern - Rund 8000 Personen haben am Montag ihre Strassenschuhe gegen Kampfstiefel getauscht. Zum dritten Mal in diesem Jahr begann die Rekrutenschule. Unter den Militärschülern befinden sich auch 56 Frauen. 
Schweizer Erkundungsmission  Bern - Die angekündigte Schweizer Erkundungsmission im Ebola-Gebiet in Liberia gilt vor allem der Prüfung der ...
Der entscheidende Faktor ist laut Armeechef Ueli Maurer die Sicherheit.
Einreisekontrollen wird es an Schweizer Flughäfen weiterhin nicht geben. (Symbolbild)
Bundesrat hält sich über Ebola auf dem Laufenden Bern - Der Bundesrat hat sich an seiner wöchentlichen Sitzung am Mittwoch über den Stand der Vorbereitungen in der Schweiz ...
Kanadische Firma: Produktion von Anti-Ebola-Mittel Bangalore - Das kanadische Unternehmen Tekmira Pharmaceuticals hat mit der Produktion eines ...
Ebola bekämpfen - ein Ziel, das schon bald möglich scheint.
Titel Forum Teaser
Companion for Life
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 12°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 4°C 13°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 11°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 5°C 14°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 6°C 13°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten