Kindersegen ein Erfolg
Rentiernachwuchs im Zoo Basel
publiziert: Mittwoch, 11. Mai 2016 / 12:27 Uhr

Zwischen dem 20. April und dem 6. Mai sind im Zoo Basel vier gesunde Rentiere zur Welt gekommen. Der Kindersegen ist für den Zoo Basel ein grosser Erfolg, denn früher waren die Neugeborenen oft zu schwach. Dank verbesserter Fütterung und einer neuen genetischen Zusammensetzung der Gruppe sorgen die Rentiere im Zoo Basel nun jährlich für reichen Nachwuchs.

Kurz nacheinander am 20. und 30. April und am 1. und 5. Mai sind im Zoo Basel vier Rentiere zur Welt gekommen. Sie folgten ihrer Mutter bereits kurz nach der Geburt und tranken in den ersten Stunden bei ihren Müttern. Dies ist für die kleinen Rentiere besonders wichtig, denn nur dann produziert die Mutter die antikörperreiche Kolostralmilch. Die Antikörper schützen in den ersten Lebenswochen, bevor das eigene Immunsystem ausgebildet ist, vor Krankheiten.

Wählerische Esser

Rentiere sind Nahrungsspezialisten und ernähren sich in der nordischen Heimat vor allem von energiereichen Flechten. Um gesund zu bleiben benötigen Rentiere nicht grosse Mengen, sondern sehr nährstoffreiches Futter. Obwohl Rentiere anatomisch denselben Aufbau des Magen-Darm-Traktes haben wie Kühe, würden sie auf einer Graswiese schlicht verhungern. Da Gras zu faserreich und nährstoffarm ist, erhalten Rentiere im Zoo Basel deshalb speziell zubereitetes Futter: sogenanntes Emd (zweiter oder späterer Heu-Schnitt) und kleingeschnittenes Gemüse. Pellets, in denen die nötigen Mineralstoffe sowie Vitamine enthalten sind, bereichern den Menuplan, im Sommer, ergänzt durch täglich frisch geschnittenes Gras. Ist das Futter zu grob oder zu stängelreich, lassen es die Rentiere links liegen.

Empfindliche Rentierkinder

Trächtige Rentierkühe sondern sich vor der Geburt von der Herde ab und suchen einen ruhigen Ort auf. Im Zoo Basel steht ihnen sowohl die Anlage als auch der Stall zur Verfügung. In der Regel bevorzugen sie den Stall. Kurz nach der Geburt untersuchen die Tierärzte die empfindlichen Jungtiere. Diese erhalten einen Chip zur Identifikation, zur Prophylaxe der Weissmuskelkrankheit eine Spritze mit Vitamin E und Selen und Antikörper zur Stärkung des Immunsystems. Der Nabel wird mit einer Jodlösung desinfiziert. Dank der ausgesprochen fettreichen Muttermilch wachsen die Jungen in kürzester Zeit sehr schnell. In der Natur ist dies überlebenswichtig, denn in der Tundra kann es bereits im September bitterkalt werden.

Speziell in vieler Hinsicht

Das Rentier ist die einzige je zum Haustier gewordene Hirschart und die einzige, bei der auch das Weibchen ein Geweih trägt. Bei ihren jahreszeitlichen Wanderungen umfassen ihre Herden gebietsweise mehrere 100?000 Tiere und mit 5000 Kilometern machen sie die längste Wanderung von Landsäugern überhaupt. Noch mit einer weiteren Spezialität warten Rentiere auf: Wer ganz still vor der Rentier-Anlage im Zoo Basel steht, hört ein regelmässiges, leises Klicken. Das Geräusch stammt von einer Sehne am Hinterbein, die beim Gehen über Knochen streift.

(bg/news.ch)

Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
-
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue ... mehr lesen  
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. mehr lesen  
.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 5°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten