Reporter ohne Grenzen fordern Freilassungen
publiziert: Montag, 13. Feb 2006 / 21:54 Uhr

Berlin/Paris - Die Journalistenorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) hat die Freilassung von zwei Journalisten aus US-Haft im Irak und in Guantánamo gefordert.

Ein Kameramann des arabischen TV-Senders El-Jazeera sitze seit 2002 in Lagerhaft auf dem US-Militärstützpunkt Guantánamo.
Ein Kameramann des arabischen TV-Senders El-Jazeera sitze seit 2002 in Lagerhaft auf dem US-Militärstützpunkt Guantánamo.
5 Meldungen im Zusammenhang
ROG rief die US-Behörden auf, ihre Anschuldigungen gegen die Journalisten zu beweisen. Die beiden Journalisten seien aus Sicht von ROG unrechtmässig inhaftiert.

In einem veröffentlichten Untersuchungsbericht heisst es, diese und weitere Journalisten würden von den USA vor allem im Irak unter dem Verdacht festgehalten, mit Aufständischen zu kollaborieren.

Trotz mehrmonatiger Haft seien die Betroffenen bisher weder vor Gericht gestellt oder auch nur angeklagt worden. Abdel Amir Yunes Hussein von der US-Fernsehstation CBS News sei im irakischen Camp Bucca seit April letzten Jahres inhaftiert.

Sein Kollege Sami El-Hajj, Kameramann des arabischen TV-Senders El-Jazeera, sei bereits 2001 in Afghanistan festgenommen worden und sitze seit 2002 in Lagerhaft auf dem US-Militärstützpunkt Guantánamo. Sie dürften «weder ihre Familienangehörigen noch Anwälte sehen».

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bayeux - In Bayeux in der Normandie ... mehr lesen
Robert Ménard, Generalsekretär der Hilfsorganisation «Reporter ohne Grenzen».
Das Pentagon wolle nur die Identität von rund 390 Häftlingen lüften.
Washington - Nach jahrelangem ... mehr lesen
New York - Die Auseinandersetzung um das umstrittene US-Gefangenenlager ... mehr lesen
Selbst Tony Blair ist für die Schliessung von Guantanamo. (Archivbild)
Das Militär will die meisten ohne Prozess festhalten, bis der Anti-Terrorkampf zu Ende ist.
Genf - Experten der UNO-Menschenrechtskommission haben die Regierung der USA aufgefordert, ihr Gefangenenlager im US-Militärstützpunkt Guantánamo auf Kuba sofort zu schliessen. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten