Republik und Befreiung der 'Grünen Fee' gefeiert
publiziert: Dienstag, 1. Mrz 2005 / 18:27 Uhr

Neuenburg - Im Kanton Neuenburg fällt der Feiertag zum 158. Geburtstag der Republik dieses Jahr mit dem Inkrafttreten der Absinth-Legalisierung zusammen. Die Befreiung der Grünen Fee wurde vor allem im Val-de-Travers gefeiert.

Das Inkrafttreten der Absinth-Legalisierung war in ganz Neuenburg das Topthema heute.
Das Inkrafttreten der Absinth-Legalisierung war in ganz Neuenburg das Topthema heute.
Die Bewohner der Region begingen das Ende der 95-jährigen Prohibition auf ihre Weise. Mitunter in grüne Kleidung gehüllt, stiessen sie in Bistrots auf die Legalisierung des Absinth an, wie Julien Spacio, Sekretär der Vereinigung Val-de-Travers (ARVT) der Nachrichtenagentur sda erklärte.

Der klirrenden Kälte zum Trotz versammelten sich in Môtiers gegen tausend Personen, um an einer von der ARVT inszenierten Befreiung der Grünen Fee auf dem Dorfplatz teilzunehmen. Das Inkrafttreten der Absinth-Legalisierung war in zahlreichen Reden landauf landab ein Thema.

Geburtstag der Republik

Der 1. März ist im Kanton Neuenburg ein Feiertag, an dem der Geburtstag von Republik und Kanton begangen wird - heuer zum 158. Mal. Am traditionellen 1. März-Marsch zwischen Le Locle und Neuenburg nahmen rund 500 Personen teil. Für die letzte Wegstrecke schloss sich auch Bundespräsident Samuel Schmid den Wandernden an.

Nach dem Vorbild der revolutionären Komitees auf einem Tisch stehend, gratulierte der Bundesrat den Teilnehmern zum sportlichen Effort. Am 1. März 1848 hatten mehrere Tausend bewaffnete Revolutionäre - von Le Locle und von La Chaux-de-Fonds herkommend - der preussischen Herrschaft in Neuenburg ein Ende bereitet.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 16°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 15°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 19°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen recht sonnig
Genf 16°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten