Restaurant spendiert mageren Models Essen
publiziert: Montag, 12. Feb 2007 / 21:09 Uhr

London - Besonders magere Models haben in London künftig eine Ausrede weniger, eine Mahlzeit auszulassen: Das unter Prominenten und Mode-Fans beliebte Restaurant Bumpkin im Stadtteil Notting Hill spendiert extrem dünnen Models ein kostenloses Essen.

Nach dem Magersucht-Tod eines brasilianischen Models geriet der Ultra-Magerlook im vergangenen Jahr verstärkt in die Kritik.
Nach dem Magersucht-Tod eines brasilianischen Models geriet der Ultra-Magerlook im vergangenen Jahr verstärkt in die Kritik.
2 Meldungen im Zusammenhang
Sie müssten nur ihren Model-Ausweis mit ihrer entsprechend kleinen Kleidergrösse zeigen, um kostenlos in den Genuss von Lamm-Burgern, Fisch-Pasteten und Riesengarnelen zu kommen, sagte Restaurant-Manager Dariush Nejad.

Empfehlen würde er den mageren Models aber vor allem die Pastete mit Lauch, Hühnchen und Speck. «Davon kann man einen ganzen Tag zehren.»

Das Angebot gelte für alle Models mit einem Body-Mass-Index von weniger als 18. Der BMI misst das Verhältnis von Gewicht zur Grösse. Ein BMI von 18 bedeutet bei einer Grösse von 1,73 Metern ein Gewicht von mindestens 54 Kilogramm.

Erneute Diskussion

Anlässlich der am Sonntag in London, Paris, Mailand und New York begonnenen Mode-Frühjahrssaison wird international wieder über untergewichtige Models diskutiert. Seit den neunziger Jahren dominieren die extrem dünnen Models die Laufstege der Modenschauen.

Nach dem Magersucht-Tod eines brasilianischen Models geriet der Ultra-Magerlook im vergangenen Jahr verstärkt in die Kritik. Am heutigen Montag wurden in Madrid fünf Models wegen gravierenden Untergewichts von der Internationalen Modewoche ausgeschlossen.

(dl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Laut Studien stirbt jeder sechste an Magersucht erkrankte Patient an den Folgen.
Rio de Janeiro - Das auch ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Viele Restaurants haben Probleme mit der Umsetzung der aktuellen Corona-Bestimmungen, 2 m Abstand und 4 Sitzplätze pro Tisch sind vorgeschrieben.
Viele Restaurants haben Probleme mit der ...
Verbände Restaurants sind seit dem 11. Mai mehrheitlich wieder offen - ob dauerhaft, ist fraglich  Die Mehrheit der gastronomischen Betriebe, die nach dem Lockerungsschritt vom 11. Mai 2020 unter strengen Corona-Schutzauflagen wieder öffnen dürfen, ist offen. Es ist jedoch eine Öffnung mit einschneidenden Beschränkungen, mit schmerzhaften Verlusten und grossen Unsicherheiten. Ohne Lockerung der Auflagen wird die Öffnung nicht nachhaltig sein können. Unbedingt eine Perspektive brauchen zudem all jene gastgewerblichen Betriebe, die aufgrund des behördlichen Verbots infolge der Coronakrise weiterhin geschlossen bleiben müssen. mehr lesen  
Publinews Gutes Erlebnis  Man wird es heute wohl kaum übersehen, dass die Zahl der Restaurants auch unheimlich stark angestiegen ist. Dies ist auch damit verbunden, dass die Gründer unheimlich kreativ geworden sind. mehr lesen  
Viele erfolgreiche Restaurants haben die vielen Möglichkeiten des Online Marketings bereits erkannt.
Publinews Jeder Restaurant-Besitzer sollte mit den grundlegenden Tools des Online Marketings vertraut sein. Selbst, wenn die Gäste kommen, heisst das ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Basel 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Bern 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten