Ufficio federale degli stranieri (UFDS)
Revisione legge stranieri: punti in comune con politica Ue
publiziert: Montag, 31. Jul 2000 / 13:28 Uhr

Berna - La politica di immigrazione elvetica è in linea con quella europea. Questa la conclusione a cui è giunto Dieter Grossen, vice direttore dell'Ufficio federale degli stranieri (UFDS), presente all'incontro Ue venerdì e sabato a Marsiglia.

Grossen è stato invitato alla riunione dei ministri degli interni europei dalla delegazione francese, ha detto il funzionario all'ats. «Il dibattito in corso nella commissione di esperti sulla revisione totale della legge sugli stranieri è comparabile a quello che ferve nell'Unione europea», ha spiegato.

Quali punti in comune Grossen cita la volontà di rafforzare la lotta contro i passatori, intensificare la collaborazione con i Paesi di emigrazione, rispettare i diritti umanitari dei profughi, ma anche conservare i propri valori europei.

Materia di discussione offre soprattutto la questione se la scarsità di forza lavoro sia da colmare con l'immigrazione extra europea. E anche su questo tema - secondo Grossen - non si notano differenze tra il testo di revisione legislativa e le posizioni dei Quindici: quattro quinti dei Paesi sono contrari a un afflusso di forza lavoro non qualificata.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Lugano 9°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten