Rey-Bellet -Täter entwischt Polizei knapp
publiziert: Dienstag, 2. Mai 2006 / 18:20 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 2. Mai 2006 / 20:19 Uhr

Les Crosets VS - Vom Ehemann der am Sonntag erschossenen Ex-Skirennfahrerin Corinne Rey-Bellet fehlt zwei Tage nach der Tat nach wie vor jede Spur.

6 Meldungen im Zusammenhang
Wie bekannt wurde, war die Polizei dem Todesschützen zwischenzeitlich hart auf den Fersen. Nachdem am Sonntagabend der Alarm ausgelöst worden sei, habe eine Polizeistreife Gerold Stadler am Steuer seines Autos gesichtet und die Verfolgung aufgenommen, sagte Polizeisprecher Jean-Marie Bornet.

Unterwegs mit über 235 Stundenkilometer, habe Stadler seine Verfolger aber in der Region Monthey VS abschütteln können. Bei dieser Geschwindigkeit habe eine Gefahr für Drittpersonen bestanden, so dass die Polizisten die Verfolgung hätten aufgeben müssen.

Spur verliert sich

Angesichts der Verfolgungsjagd sei deshalb nicht klar, ob sich der Gesuchte nachher absichtlich in die Region Ollon VD begeben habe oder er dies eher mangels Alternativen gemacht habe. Seine Spur verlor sich im Weiler Huémoz oberhalb von Ollon VD. Dort hatte die Polizei am frühen Montagmorgen das Auto Stadlers gefunden.

Die Polizei setzt derweil die Suche nach dem Todesschützen unvermindert fort. «Die Suche nach Gerold Stadler hat oberste Priorität», sagte Bornet weiter.

Schwiegermutter verletzt

Am Vorabend war Stadler gesehen worden, wie er mit einer Waffe in der Hand das Haus der Rey-Bellets verlassen hatte. Gemäss den Angaben des Unterwalliser Untersuchungsrichters Philippe Medico hatte er vorher seine 34-jährige Ehefrau Corinne sowie deren Bruder erschossen.

Zudem hatte Stadler seine Schwiegermutter mit fünf Pistolenschüssen schwer verletzt. Über deren Gesundheitszustand war am Dienstagmittag nichts Neues zu erfahren. Ihr Zustand galt am Montagabend als stabil.

Trennung vor zehn Tagen

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte es in der Beziehung zwischen Stadler und Rey-Bellet seit längerem gekriselt. Zehn Tage vor dem Drama hatten sich die beiden getrennt. Corinne Rey-Bellet hatte die gemeinsame Wohnung im sanktgallischen Abtwil verlassen und war zur Familie nach Les Crosets im Wallis gezogen.

(ht/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Gerold Stadler lässt viele Fragen unbeantwortet.
Sitten - Der am Mittwoch tot ... mehr lesen
Etschmayer Die Tragödie um Corinne Rey-Bellet wird immer erschütternder. Nach dem Mord an seiner schwangeren Frau und ihrem Bruder hat sich gestern der flüchtige ... mehr lesen 
Les Crosets - Der Todeschütze ... mehr lesen
Ein Bild aus glücklichen Tagen.
Corinne Rey-Bellet und ihr Bruder Alain seien in der Dorfkirche von Val d´Illiez aufgebahrt.
Les Crosets VS - Die Trauerfeier für ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Les Crosets VS - Vom Ehemann der ... mehr lesen
Der Tatort Chalet Rey-Bellet in Les Crosets.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz ...
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht 113 Einbruch- und Einschleichdiebstählen pro Tag. 2012 lag diese Zahl bei 202. mehr lesen  
Opfer weiterhin vermisst  Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie ... mehr lesen  
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
In Indien hat es 18,3 Millionen Sklaven.
Deutlich höhere Zahl  Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen Formen der Sklaverei. Die Zahl liegt deutlich höher als die 2014 gezählten 35,8 Millionen. mehr lesen  
Flüchtiger Mörder  Aarau - Der flüchtige Mörder, der aus der Psychiatrischen Klinik Königsfelden in Windisch AG ausgebrochen ist, hätte in einer Einrichtung mit höherer Sicherheitsstufe ... mehr lesen
Der 22-jährige befindet sich seit Samstag auf der Flucht. (Symbolbild)
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=19&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 3°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 3°C 7°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 4°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 9°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten