Lenker mit Schock im Spital
RhB-Zug kracht in Davos gegen Auto
publiziert: Mittwoch, 15. Aug 2012 / 16:20 Uhr
Das Auto und die Bahnschranke wurden total, der Triebzug leicht beschädigt.
Das Auto und die Bahnschranke wurden total, der Triebzug leicht beschädigt.

Davos - Ein Zug der Rhätischen Bahn (RhB) ist am Mittwoch auf einem Bahnübergang in Davos gegen das Auto eines Lenkers aus Grossbritannien gekracht. Der Mann musste wegen eines Schocks ins Spital eingeliefert werden.

Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Der Brite wollte laut Polizei mit dem Auto einen Bahnübergang in Davos Dorf überqueren. Gemäss Aussagen von Zeugen senkten sich bereits die Barrieren, als der Lenker ohne anzuhalten auf den Bahnübergang fuhr. Dadurch wurde er innerhalb der Bahnschranken eingeschlossen.

Als er den herannahenden Zug erblickte, konnte der Lenker das Fahrzeug rechtzeitig verlassen und sich in Sicherheit bringen. Der Zug konnte jedoch nicht mehr anhalten, erfasste das Fahrzeug frontal und schob es seitlich in die Bahnschranke.

Verletzt wurde niemand, der Fahrzeuglenker erlitt jedoch einen Schock und wurde zur Kontrolle ins Spital Davos gebracht. Das Auto und die Bahnschranke wurden total, der Triebzug leicht beschädigt. Die Höhe des gesamten Sachschadens konnte die Polizei noch nicht beziffern. Wegen des Unfalls kam es bei der Rhätischen Bahn zwischen Davos Platz und Davos Dorf kurz zu Verzögerungen.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Der Unfall geschah am Morgen früh.
Der Unfall geschah am Morgen früh.
Musste befreit werden  Am Donnerstagmorgen kam es um 07.15 Uhr auf der Aegeternstrasse ausgangs Uetendorf zu einem Selbstunfall. Dabei wurde eine Peson verletzt. 
Ein Vermisster  Donezk - Helfer haben nach der verheerenden Gasexplosion in einer Kohlegrube im Krisengebiet Ostukraine weitere Leichen geborgen. ...  
Helfer haben mindesten 32 Tote geborgen.
Explosion reisst 17 Bergleute in den Tod Donezk - Bei der Explosion in einem ostukrainischen Kohlebergwerk sind mindestens 17 Menschen getötet worden. ...
Mindestens 16 Bergarbeiter wurden verletzt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1213
    Ausnahmsweise mal Recht, oder eher doch nicht? Es steht nirgendwo geschrieben, dass diese Kosovaren eine ... gestern 12:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1213
    So, so! Der zombie würde wohl sofort aus der Schweiz flüchten, wenn ihm jemand ... gestern 12:29
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Ein... weiterer grandioser Erfolg hiesiger Schlepper-Subventionierer namens ... gestern 11:40
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Kein Problem! Religiös-kulturell begründete Parallelgesellschaften mit eigenen ... gestern 10:42
  • PMPMPM aus Wilen SZ 183
    Neuwagen? Totale Geldverschwendung. Lieber ein 1jähriges Auto kaufen oder ein ... Mo, 02.03.15 22:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Da... man radikale Islamisten auf der Strasse, im Kaufhaus oder in der Bahn ... Sa, 28.02.15 16:56
  • Cataract aus Zürich 32
    Achtung Witz! *Ironie ein* Haha, selten soooo gelacht *Ironie aus* Do, 26.02.15 09:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Der... Westen will einen westlichen Islam. Österreich will eigene Imame ... Mi, 25.02.15 19:55
Der Unfall geschah am Morgen früh.
Unglücksfälle Fahrer Im Auto eingeklemmt Am Donnerstagmorgen kam es um 07.15 Uhr auf der Aegeternstrasse ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -4°C -2°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -2°C 0°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -2°C 0°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -2°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 2°C 5°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 8°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten