Weiter Riesen-Softdrinks in New York
Richter stoppt Verbot XXL-Süssgetränke-Becher
publiziert: Montag, 11. Mrz 2013 / 22:27 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Mrz 2013 / 09:47 Uhr
Das Verbot sollte nur für bestimmte Getränke und auch nur für bestimmte Verkaufsorte gelten.
Das Verbot sollte nur für bestimmte Getränke und auch nur für bestimmte Verkaufsorte gelten.

New York - Wenige Stunden vor dem Start hat ein Richter das geplante Verbot übergrosser Becher mit gesüssten Getränken in New York gestoppt. Die neuen Regelungen dürften nicht in Kraft treten, entschied ein Richter am Obersten Gerichtshof des Bundesstaats New York.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die Regelungen seien «überfrachtet mit willkürlichen und unberechenbaren Konsequenzen», hiess es zur Begründung. So sei es beispielsweise nicht gerecht, dass das Verbot nur für bestimmte Getränke gelte und auch nur für bestimmte Verkaufsorte, zum Beispiel Fast-Food-Läden oder Kinos. Geklagt hatte ein Zusammenschluss von Händlerverbänden und Getränkeherstellern.

Ursprünglich sollte in der Nacht zum Dienstag um 00.00 Uhr (Ortszeit) ein Gesetz wirksam werden, das Becher mit gesüssten Getränken von Cola bis Kaffee nur noch bis zu einer Grösse von etwa 470 Milliliter erlaubt.

New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg wollte damit eigenen Angaben zufolge der weit verbreiteten und immer weiter ansteigenden Fettleibigkeit der US-Amerikaner entgegen wirken.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Die New Yorker dürfen weiter zuckrige Getränke aus grossen ... mehr lesen
Grosse Becher sind in New York weiterhin erlaubt.
Die Freiheit des Bechers.
New York - Die New Yorker dürfen vorerst weiter Süssgetränke aus riesigen Bechern schlürfen. Ein Berufungsgericht in Manhattan lehnte am Dienstag den Einspruch der ... mehr lesen
In New York dürfen keine Süssgetränke mehr in Portionenbechern, die mehr als 16 Unzen (0,47 Liter) beinhalten, verkauft werden.
New York - Mit einem Verbot gesüsster XXL-Getränke hat New York der Fettleibigkeit den Kampf angesagt. Ab März 2013 dürfen Süssgetränke nur noch in Bechern verkauft werden, die ... mehr lesen
New York - New York will vom kommenden Jahr an grössere Getränkebecher mit kalorienreichen Softdrinks aus der Stadt verbannen. Schnellrestaurants, Cafés, Würstchenstände, Kinos und auch Stadien dürften dann keine Getränke mehr anbieten, die über 16 Unzen, 0,473 Liter, hinausgehen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 15°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 21°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten