BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Wirtschaftliche Ebene
Richtungsweisende Sponsoring-Deals
publiziert: Samstag, 27. Dez 2014 / 15:30 Uhr
Die UBS bleibt (unter anderen) dem HC Davos als Sponsor erhalten.
Die UBS bleibt (unter anderen) dem HC Davos als Sponsor erhalten.

Am Tag nach dem perfekten HCD-Auftakt gegen das Team Canada (2:1) haben die Spengler-Cup-Organisatoren einen weiteren richtungsweisenden Erfolg veröffentlicht - auf wirtschaftlicher Ebene.

1 Meldung im Zusammenhang
Beim ab Januar vom Klub in Eigenregie vermarkteten Turnier wurde der wichtigste Sponsoring-Vertrag mit der Schweizer Grossbank UBS um mehrere Jahre verlängert. Auch mit den übrigen «Goldpartnern» einigte sich die Vereinsführung auf eine Erneuerung der Abkommen. Der Geldfluss ist weiterhin gewährleistet.

Turnierdirektor Fredi Pargätzi schätzt die «good News» hoch ein: «Für unseren Event sind die neuen Verträge enorm wichtig. Die wirtschaftliche Basis ist nun gegeben, mit dem Erfolgsprodukt auf hohem Niveau fortzufahren.» Handelseinig sei man sich mit den langjährigen Geldgebern schnell gewesen, «aber für die Regelung der Details benötigten wir Zeit. Das sind natürlich grosse Pakete», erklärte Pargätzi gegenüber der Sportinformation.

Übergang erleichtert

Die aus strategischer Sicht erhebliche Zusage der potenten Spengler-Cup-Key-Player erleichtert dem Klub den Übergang zum anspruchsvollen Projekt, die Vermarktung nach dem Ende der achtjährigen Zusammenarbeit mit der Agentur IMG voranzutreiben. Für die Crew um den 2013 engagierten Geschäftsführer Bill Mistura ist der Deal als Signal zu werten, den von VR-Präsident Gaudenz Domenig vorgegebenen Business-Plan umsetzen zu können.

Vor Jahresfrist hatte Domenig erklärt, durch die Eigenvermarktung einen Umsatzsprung auf «gegen 25 Millionen Franken» anzupeilen. Der Präsident geht primär von einer Optimierung der Ertragsseite aus. Die Bündner Entscheidungsträger und Turnier-Promoter planen, die finanziellen Ressourcen in der Altjahreswoche noch besser auszuschöpfen.

TV-Vertrag bis 2016

«Die Zukunft des Spengler-Cups ist gesichert», meldete die Kommunikationsabteilung im Zusammenhang mit der Zusage des «Presenting Partner» UBS. Mittelfristig ist die nicht von allen NLA-Klubs geschätzte Exhibition tatsächlich stabil aufgebaut. Der exklusive Vertrag mit SRF garantiert bis 2016 ein exklusives Werbefenster zur Primetime.

Und die für rund acht Millionen erkaufte Zusicherung der Liga, den Meisterschaftsbetrieb in der letzten Woche des Jahres bis 2022 zu unterbrechen, ist in jeder Verhandlungsrunde mit möglichen Investoren ein erstklassiges Argument.

Keine Modusänderung geplant

Neben dem Rink haben sich die Veranstalter auf hohem Level positioniert. Im sportlichen Sektor ist derzeit keine grundlegende Änderung geplant. Am inzwischen vierjährigen Modus mit sechs Teilnehmern will Pargätzi festhalten: «Für mich ist die jetzige Lösung die beste.» Klar sei auch, dass die Kanadier «in den kommenden Jahren gesetzt sind. Ihre Popularität ist nach wie vor gross. Den Spengler-Cup kennt man auch dank ihnen fast überall.»

Genève-Servette ist für den Turnierchef «ein Glücksfall - auf und neben dem Eis. Sie nutzen die Plattform perfekt. Für mich ist beeindruckend, was in Genf aufgebaut wurde.»

(awe/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Gastgeber Davos hat den Auftakt ... mehr lesen
Mit zwei brillanten Solos legte der HCD den kanadischen Herausforderer lahm.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten