Kein Einzelfall
Riesendrama um Nacktfotos von Jennifer Lawrence
publiziert: Montag, 1. Sep 2014 / 09:51 Uhr / aktualisiert: Montag, 1. Sep 2014 / 13:41 Uhr
Jennifer Lawrence wurde Opfer eines Hackers.
Jennifer Lawrence wurde Opfer eines Hackers.

Schauspielerin Jennifer Lawrence (24) wurde Opfer eines Hackers - jetzt befinden sich Nacktfotos von ihr im Netz.

16 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Kirsten DunstKirsten Dunst
Lea MicheleLea Michele
Jennifer LawrenceJennifer Lawrence
Mary Elizabeth WinsteadMary Elizabeth Winstead
Yvonne StrahovskiYvonne Strahovski
Die preisgekrönte Darstellerin ('Silver Linings') befindet sich unter Dutzenden von Promis, die Ziel eines Nacktfoto-Skandals waren. Der Sprecher der Hollywood-Lady schwor jedoch, dass der Täter gefunden und zur Rechenschaft gezogen wird.

Jennifer, genauso wie Kollegin Kirsten Dunst (32, 'Melancholia') und das Topmodel Kate Upton (22) gehören unter anderem zu den Stars, die laut 'Variety' in der jüngsten Zeit Opfer «eines des grössten Promi-Hacker-Skandals» wurden. Die Publikation berichtete, dass mehrere provokante Bilder der berühmten Damen ins Netz gestellt wurden. JLaws Sprecher kritisierte den oder die Hacker am Sonntag [31. August] in einer Stellungnahme, nannte die Tat eine «Verletzung der Privatsphäre» und bestätigte damit die Echtheit der verbreiteten Fotos. «Die Behörden sind bereits verständigt worden und werden jeden verfolgen, der die gestohlenen Fotos von Jennifer Lawrence postet», hiess es in dem Statement.

Viele Stars betroffen

Zu den weiteren Opfern zählen 'Glee'-Star Lea Michele (28), Musikerin Victoria Justice (21, 'Gold'), Schauspielerin Krysten Ritter (32, 'Apartment 23'), Serien-Starlet Yvonne Strahovski (32, 'Chuck'), Topmodel Bar Refaeli (29) und Leinwandschönheit Mary Elizabeth Winstead (29, 'Abraham Lincoln Vampirjäger'). Letztere wehrte sich auf Twitter: «All jene von euch, die sich die Bilder ansehen, die ich vor Jahren gemeinsam mit meinem Mann in der Privatheit meines Heims gemacht habe: Ich hoffe ihr seid stolz auf euch», wütete sie. «Wenn ich daran denke, dass ich die Bilder vor langer Zeit gelöscht habe, kann ich nur ahnen, wie viel gruseliger Aufwand hier drin steckt. Ich fühle mit jedem, der gehackt wurde.»

Frühere Berichte legten ausserdem nahe, dass neben Jennifer Lawrence und Co. auch Pop-Schnuckelchen Ariana Grande (21, 'Bang Bang') zu den Geschädigten zählte, jedoch versicherte ein Sprecher der Schönen gegenüber 'JustJared.com', dass die Aufnahmen «nicht echt» seien.

(flok/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Los Angeles - Im Skandal um illegal verbreitete Nacktfotos von Prominenten ist in ... mehr lesen
«Ich kann einfach nicht verstehen, warum die Leute plötzlich nervös werden, wenn die Fahrstuhltür aufgeht und sie mein Gesicht sehen.»
Filmliebling Jennifer Lawrence (24) ... mehr lesen
Krysten Ritter (32) kann nicht ohne ... mehr lesen
Schauspielerin Krysten Ritter ist nur glücklich, wenn sie ihre Klampfe bei sich hat.
Jennifer Lawrence.
Für Jennifer Lawrence (24) ist die ... mehr lesen
Der Nacktfoto-Skandal nimmt kein ... mehr lesen
Amber Heard.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Cameron Diaz verteidigte ihren neuen Kinostreifen 'Sex Tape' im Licht des jüngsten Hacker-Skandals.
Kino Schauspielerin Cameron Diaz (42) ... mehr lesen
Die 'Nickelodeon'-Schönheit Victoria ... mehr lesen
Victoria Justice sieht sich in einer ernsten Verletzung ihrer Privatsphäre.
iCloud soll nach Angaben von Apple sicher sein.
Cupertino - Die Nacktfotos von Stars wie Jennifer Lawrence sollen nicht durch eine Sicherheitslücke in Apple-Diensten erbeutet worden sein. Es habe sich vielmehr um sehr gezielte ... mehr lesen
Schauspielerin Jennifer Lawrence ... mehr lesen
Jennifer Lawrence und Chris Martin genossen etwas Zweisamkeit in einem Spa.
Kirsten Dunst äusserte sich auf Twitter über iCloud.
Leinwandschönheit Kirsten Dunst (32) ... mehr lesen
Jennifer Lawrence (24) macht sich ... mehr lesen
Jennifer Lawrence.
Durch einen Angriff auf den Online-Speicherdienst iCloud kamen die Nacktfotos an die Öffentlichkeit. (Symbolbild)
Hollywood - Eine Reihe von Nacktfotos berühmter weiblicher Stars tauchten am Sonntag im Internet auf. Sie wurden durch einen Angriff auf den Online-Speicherdienst iCloud erbeutet. ... mehr lesen
Ein Hacker knackte den Twitter-Account von TV-Star Wilmer Valderrama und postete angebliche Nacktbilder von Sängerin Demi Lovato.
Demi Lovato (21) ist mal wieder ohne ... mehr lesen
Skandalnudel Lindsay Lohan (27) ... mehr lesen
Lindsay Lohan hat Berichten zufolge Angst, dass Nacktfotos von ihr in Umlauf geraten.
Prinz Harry (27) wird trotz Fotoverbot in Grossbritannien nicht von den Peinlichkeiten seines Nacktskandals verschont bleiben.
Den Print-Medien in Grossbritannien ... mehr lesen 1
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen  
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren sie mit entsprechenden Botschaften. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 4°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten