Riesenstern entdeckt - heller als drei Millionen Sonnen
publiziert: Mittwoch, 16. Jul 2008 / 22:35 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 16. Jul 2008 / 22:51 Uhr

Potsdam - Im Zentrum der Milchstrasse strahlt ein Riesenstern heller als drei Millionen Sonnen. Das haben deutsche Astronomen mit dem Infrarot-Weltraumteleskop «Spitzer» der US-Raumfahrtbehörde NASA entdeckt.

Der «Pfingstrosen-Nebel-Stern» ist derzeit der zweithellste bekannte Stern unserer Heimatgalaxie.
Der «Pfingstrosen-Nebel-Stern» ist derzeit der zweithellste bekannte Stern unserer Heimatgalaxie.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die «Pfingstrosen-Nebel-Stern» getaufte Riesensonne ist rund eine Million Mal so gross wie unsere Sonne, hat aber nur etwa die 150-fache Masse, wie das Potsdamer Forscherteam in einer der kommenden Ausgaben des Fachjournals «Astronomy & Astrophysics» beschreibt.

Der Gigant ist mit der Leuchtkraft von 3,2 Millionen Sonnen derzeit der zweithellste bekannte Stern unserer Heimatgalaxie. Heller strahlt demnach nur der Stern Eta Carinae im Sternbild Schiffskiel mit einer Leuchtkraft von 4,7 Millionen Sonnen.

«Kurz» vor einer Supernova

Der blaue Riese liegt 26'000 Lichtjahre entfernt im Sternbild Schütze in einer Gas- und Staubwolke, die wegen ihrer Form den Namen Pfingstrosen-Nebel trägt. Astronomen wussten von der Existenz des Sterns schon früher.

Erst mit dem Infrarot-Teleskop «Spitzer» und dem erdgebundenen «New Technology Telescope» der europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile konnten die Astronomen jedoch detailliert durch die Staubschleier des galaktischen Zentrums spähen und die Leuchtkraft des Riesensterns bestimmen.

Derart grosse Sterne haben in kosmischen Massstäben nur eine sehr kurze Lebensdauer und beenden ihre Existenz in einer gigantischen Supernova-Explosion, wie die Potsdamer Forscher betonen. Tatsächlich sei der Pfingstrosen-Nebel-Stern bereits reif für eine Supernova, was allerdings bedeutet, dass die Explosion auch noch Millionen Jahre hin sein kann.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Angebot an spannenden und ... mehr lesen
Sydney - Im Universum gibt es laut ... mehr lesen
Sternennebel: Zu wenig Gas für die Bildung neuer Sterne.
Der «Eagle-Nebula» = Adler-Nebel oder M16 im Sternbild der Schlange.
Washington - Allein in unserer Galaxis könnte es nach Schätzungen amerikanischer Astronomen mindestens 50 Milliarden Planeten geben. Von diesen liegen wiederum mindestens ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit einer Drohne wird die Arbeit des Ernteroboters überprüft.
Mit einer Drohne wird die Arbeit des Ernteroboters überprüft.
Ein neuartiges Kamerasystem mit aktiver Beleuchtung, das von Forschern der Penn State University entwickelt wurde, könnte ein entscheidender Schritt bei der Entwicklung von Bildverarbeitungssystemen sein, die es Robotern ermöglichen, besser zu ernten. mehr lesen 
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer ... mehr lesen  
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Das zweibeinige Laufroboter-Modul «Cassie» von der Oregon State University (OSU) und Agility Robotics hat einen neuen Rekord aufgestellt: Es legte eine Strecke von 5 Kilometern in etwas mehr als 53 Minuten zurück - und das ohne Hilfe und mit nur einer Batterieladung. mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 8°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 5°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 6°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Lugano 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten