Paläontologie
Riesige Urzeit-Giraffe am Computer rekonstruiert
publiziert: Mittwoch, 13. Jan 2016 / 16:06 Uhr
So könnte die Urzeit-Giraffe ausgesehen haben. (Symbolbild)
So könnte die Urzeit-Giraffe ausgesehen haben. (Symbolbild)

London - Britische Forscher haben einen lange ausgestorbenen Verwandten der heutigen Giraffen am Computer nachgebildet. Vermutlich war es das grösste wiederkäuende Säugetier, das je gelebt hat.

Mit den grazilen Giraffen, die wir heute kennen, hatte Sivatherium giganteum wohl eher wenig gemein. «Das war ein schweres Tier mit dicken Beinen», sagte Christopher Basu vom Royal Veterinary College gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Das Tier mass auf Schulterhöhe fast zwei Meter und wog 1,2 Tonnen.

Es hatte einen kürzeren Hals als heutige Giraffen und ein flaches Gesicht. Der Kopf war mit zwei 70 Zentimer langen Hörnern und einem zusätzlichen, kleineren Paar über den Augen bewehrt, wie Basu und Kollegen kürzlich im Fachjournal «Biology Letters» schrieben.

Skelett virtuell vervollständigt

Sie errechneten das vollständige Skelett und Aussehen des urzeitlichen Giraffenverwandten mithilfe von 3D-Rekonstruktionen am Computer. Als Grundlage verwendeten sie 26 Knochenüberreste von drei verschiedenen Tieren. Rippen, Rücken und Becken fehlten jedoch. Die Forscher rekonstruierten deren Form anhand der Anatomie von Sivatheriums noch lebenden Verwandten, den Giraffen und Okapis.

Sivatherium lebte während eines Zeitraums von fünf Millionen bis 12'000 Jahre vor unserer Zeit. Die ersten Wissenschaftler, die das in den 1830er Jahren in Indien entdeckte Fossil untersuchten, hielten es fälschlicherweise für einen Verwandten der Elefanten und Nashörner.

(kris/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ein Gebäude, das nie fertig wird: «NEST».
Ein Gebäude, das nie fertig wird: «NEST».
Zukunft vom Bau-und Energiebereich  Zürich - Ein Gebäude, das nie fertig wird: In Dübendorf ZH ist am Montag die Forschungs- und Innovationsplattform «NEST» auf dem Campus von Empa und Eawag eingeweiht worden. In den belebten Labors wird die Zukunft im Bau- und Energiebereich erforscht. 
Forschungsgebäude «NEST» eröffnet Zürich - Wohnhaus, Bürogebäude und Versuchslabor in einem: In Dübendorf ZH ist am Montag die Forschungs- und ...
Das Forschungsgebäude schlägt eine Brücke zwischen Forschung und Privatwirtschaft.
Vaccae wirkt ähnlich wie Antidepressivum  Toronto - Das Mikrobakterium Vaccae, das vor allem in Gärten zu finden ist, könnte Menschen bei der ...  
Gartenarbeit tut offenbar gut.
Seminar: Sexuelle Gewalt gegen Frauen in kriegerischen Konflikten  Angelina Jolie (40) geht als Gastprofessorin an eine Londoner Universität, um sich dort für Frauenrechte stark zu machen.  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 9°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Lugano 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten