Riesiger Eisberg bricht vor Grönland ab
publiziert: Samstag, 7. Aug 2010 / 10:41 Uhr / aktualisiert: Samstag, 7. Aug 2010 / 12:23 Uhr
Der Gletscher schiebt sein Eis ins Meer hinaus. (Archivbild)
Der Gletscher schiebt sein Eis ins Meer hinaus. (Archivbild)

Washington - Vom Petermann-Gletscher im Norden Grönlands ist ein riesiges, 260 Quadratkilometer grosses Stück abgebrochen. Wie die Universität des US-Bundesstaates Delaware am Freitag mitteilte, ist das Bruchstück viermal so gross wie der New Yorker Stadtteil Manhattan.

Elektrosmog Messung und Lösungen
Josef Peter
Steinacherstrasse 4
8308 Illnau
2 Meldungen im Zusammenhang
Zuletzt sei 1962 so ein grosser Brocken in der Arktis abgebrochen. Der Koloss war zuerst von einer kanadischen Eisforscherin auf einer Satellitenaufnahme der US-Raumfahrtbehörde NASA entdeckt worden.

Der Petermann-Gletscher, einer der beiden letzten grossen Gletscher in Grönland, liegt etwa 1000 Kilometer südlich des Nordpols. Das abgebrochene Eis werde in die Nares-Strasse zwischen Grönland und Kanada treiben.

Dort werde der Eiskoloss auf kleinere Inseln treffen und vermutlich in kleinere Stücke zerbrechen, sagte Andreas Muenchow von der Universität Delaware.

Der Gletscher schiebt sein Eis aus dem Landesinneren in einer langgestreckten Zunge ins Meer hinaus. Von Zeit zu Zeit brechen Teile ab - dann «kalbt» der Gletscher.

(ht/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Das Eis Grönlands taut in jedem Sommer an. Doch noch nie in den vergangenen drei Jahrzehnten war das Ausmass ... mehr lesen
Das Eis auf Grönland schmilzt rasant.
Der NASA zufolge war an der Abbruchstelle bereits seit 2001 ein Riss sichtbar.
Washington - Von einem Gletscher auf Grönland ist ein riesiger Eisberg abgebrochen. ... mehr lesen
Umwelt- und Trinkwasseranalysen, Produktesicherheit
Elektrosmog Messung und Lösungen
Josef Peter
Steinacherstrasse 4
8308 Illnau
Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und zeichnen Sie mit dem SwissClimate CO2e-Label aus.
Anthony Patt ist Professor für Mensch-Umwelt-Systeme an der ETH Zürich.
Anthony Patt ist Professor für ...
ETH-Zukunftsblog Three broad messages  The IPCC has released the final installment of its three-volume report. The Working Group III component covers the technical, economic, and practical aspects of reducing greenhouse gas emissions. The report offers three broad messages, which together paint a discouraging picture of the present, but offer room to hope for the future.  
Biochar: is there a dark side? In the last 5 years, the term «biochar» has been popping up a lot in the scientific ...
ETH-Zukunftsblog «Wir müssen handeln»  Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats lassen keinen Zweifel daran: der Klimawandel ist real und seine Folgen fatal. Wie gehen wir ...  
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Andreas Fischlin ist Professor für Systemökologie an der ETH Zürich.
Die Folgen des Klimawandels sind allgegenwärtig Die Auswirkungen des Klimawandels sind nicht bloss eine Angelegenheit der fernen Zukunft, sondern sind schon heute überall ...
UMWELT: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
Anthony Patt ist Professor für Mensch-Umwelt-Systeme an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Greasing the wheels of change The IPCC has released the final installment of its ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 11°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten