Riesiges römisches Amphitheater in Südspanien entdeckt
publiziert: Freitag, 26. Sep 2003 / 16:33 Uhr

Cordoba - Spanische Archäologen haben in Córdoba im Süden des Landes Überreste des seinerzeit grössten Amphitheaters des Römischen Reiches entdeckt.

In Spanien haben Achäologen die Überreste eines grossen Amphitheaters entdeckt.
In Spanien haben Achäologen die Überreste eines grossen Amphitheaters entdeckt.
Der elliptische Monumentalbau aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. habe eine Grundfläche von 178 mal 145 Metern und eine Höhe von bis zu 20 Metern gehabt, sagte Ausgrabungsleiter Juan Murillo nach Presseberichten.

Es sei damit das drittgrösste Amphitheater nach dem rund 40 Jahre später gebauten Kolosseum in Rom und einem weiteren im antiken Karthago gewesen.

In dem dreigeschossigen Gebäude in Córdoba seien bis zum 4. Jahrhundert Gladiatorenkämpfe ausgetragen worden. Bis zu 40 000 Zuschauer fanden nach den Worten Murillos auf den Rängen Platz.

Von der Ruine sei kaum mehr als eine vier Meter hohe Mauer übrig geblieben, weil das Gebäude seinerzeit aufgegeben und vermutlich geplündert worden sei. Im 9. Jahrhundert hätten die Araber dort dann Häuser gebaut.

Die Überreste des Amphitheaters waren bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Universität von Córdoba entdeckt worden.

(tr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben ... mehr lesen  
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. mehr lesen
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 11°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 12°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 14°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten