Riesling du Monde: Goldmedaille geht nach Franken
publiziert: Mittwoch, 2. Apr 2003 / 09:27 Uhr

Rödelsee/Strassburg - Als erster fränkischer Betrieb überhaupt hat das Weingut Wolfgang Weltner aus Rödelsee an dem internationalen Weinwettbewerb „Riesling du Monde 2003“ die “Grosse Goldmedaille“ gewonnen.

Juiorenchef Paul Weltner.
Juiorenchef Paul Weltner.
Mit einer „2000er Rödelseer Küchenmeister Riesling Beerenauslese“ überzeugte das Prädikatsweingut (VDP) die internationale Fachjury und konnte als einziger deutscher Betrieb eine der drei vergebenen Auszeichnungen mit nach Hause nehmen.

Das Weingut Weltner der erste fränkische Betrieb, der sich über eine solche Auszeichnung freuen darf. Eine „Große Goldmedaille“ wird nur dann verliehen, wenn ein Wein in allen Bewertungskriterien die Höchstpunktzahl erzielt hat.

Bewusst Milleniumswein erzeugt

Juniorchef Paul Weltner (27) zeigt sich stolz auf die Auszeichnung, die das langjährige Qualitätsstreben des Betriebes bestätigt. Im Jahr 2000 wollte der junge Weinbautechniker und Kellermeister ganz bewusst einen Milleniumswein erzeugen.

Aus diesem Grund hat er die Trauben für den jetzt ausgezeichneten Wein erst Anfang November geerntet und bei der Lese zusätzlich eine doppelte Selektion durchgeführt. Der Riesling spielt im Betrieb eine bedeutende Rolle, und Paul Weltner freut sich darüber, „dass ein fränkischer Vertreter dieser Sorte im internationalen Vergleich so gut abgeschnitten hat.“

Zwölf Prozent der sieben Hektar Betriebsfläche nimmt der Riesling gegenwärtig ein, wobei durchaus an eine Ausdehnung gedacht ist. Mit den Toplagen Rödelseer Küchenmeister und Iphöfer Julius Echter Berg sind die Voraussetzungen dafür jedenfalls gegeben.

Der Weinwettbewerb „Riesling du Monde“ wird seit 1998 jährlich durchgeführt. Im Jahr 2003 stellten sich 280 Betriebe aus 13 verschiedenen Ländern mit 429 Riesling-Weine dem Vergleich. Neben den drei Großen Goldmedaillen wurden in Strassburg 45 Gold- und 73 Silbermedaillen vergeben.

(bsk/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -4°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -4°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 0°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten