Risiken im US-Geschäft: UBS war informiert
publiziert: Mittwoch, 13. Aug 2008 / 18:30 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 13. Aug 2008 / 19:08 Uhr

Miami/Zürich - Die UBS-Konzernspitze war über das möglicherweise fehlbare Verhalten ihrer Banker in den USA informiert - und das bereits ein Jahr, bevor die US-Justiz ihre Untersuchungen wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung einleitete.

Die UBS will das Offshore-Geschäft für amerikanische Kunden aufgeben.
Die UBS will das Offshore-Geschäft für amerikanische Kunden aufgeben.
8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
UBSUBS
Der damalige UBS-Vermögensverwalter Bradley Birkenfeld hatte sich schon 2006 bei der Grossbank über die Verletzung interner Richtlinien beschwert.

Als Beleg dafür gilt ein Brief des damaligen Chefjuristen und heutigen UBS-Verwaltungsratspräsidenten Peter Kurer an Birkenfeld vom Mai 2006, der die «Financial Times» publik machte.

In dem Brief schreibe Kurer, dass die Bank den Hinweisen Birkenfelds nachgegangen sei, sagte UBS-Sprecher Serge Steiner zu dem Bericht der «FT». Nach einer internen Untersuchung seien Massnahmen eingeleitet und die Überwachung verbessert worden, sagte der UBS-Sprecher weiter.

Laut dem UBS-Sprecher hatte Birkenfeld eine Reihe von Beschwerden bezüglich der Praktiken seiner Arbeitskollegen im grenzüberschreitenden Geschäft mit US-Kunden eingereicht und auf die Verletzung interner Richtlinien hingewiesen.

Schwerer Verdacht

Seit diesem Frühjahr ist bekannt, dass das amerikanische Justizministerium und die Börsenaufsicht SEC untersuchen, ob Vermögensberater der UBS von 2000 bis 2007 US-Bürgern von der Schweiz Beihilfe zu Steuerhinterziehung geleistet haben.

Die UBS hat inzwischen erklärt, sie werde das sogenannte Offshore-Geschäft für amerikanische Kunden aufgeben. Damit können US-Bürger ihr Vermögen nicht mehr bei UBS-Schweiz sondern nur noch in den USA direkt verwalten lassen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Momentan kein Verkauf: Peter Kurer.
Bern - Im nächsten Jahr wird die UBS ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Die UBS hat im zweiten Quartal wegen der Finanzkrise einen Reinverlust von 358 Mio. Fr. hinnehmen müssen nach einem Gewinn von 5,547 Mrd. Fr. vor einem Jahr. Das ist mehr als erwartet. Zudem kündigte die Bank eine umfassende Reorganisation an. mehr lesen 
Sollten die UBS-Zahlen für das zweite Quartal überzeugen, dürfte es mit dem Börsenkurs nochmals deutlich nach oben gehen.
Zürich - Die Aktien der UBS sind im ... mehr lesen
Zürich - Die Grossbank UBS kauft ... mehr lesen
Von der UBS war niemand für eine Stellungnahme verfügbar.

UBS

Passende Produkte zum Thema
DVD - Dokumentarfilm
DIE AKTE UBS - HINTERGRÜNDE DES FALLS NR. 09-... - DVD - Dokumentarfilm
Regisseur: Hansjürg Zumstein - Genre/Thema: Dokumentarfilm; Finanzen; ...
28.-
Nach weiteren Produkten zu "UBS" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten