Roaming-Kosten dank Social Web kein Thema mehr
publiziert: Freitag, 19. Nov 2010 / 08:30 Uhr
User verabschieden sich auf Reisen vom Telefonieren.
User verabschieden sich auf Reisen vom Telefonieren.

London - Telefonieren gerät angesichts der starken Konkurrenz neuer Kommunikationsformen zunehmend aus der Mode. Gerade auf Reisen im Ausland haben die Konsumenten in den sozialen Internet-Medien eine Sparmöglichkeit entdeckt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Statt teure Festnetzgespräche oder Roaming-Kosten in Kauf zu nehmen, versorgen die User ihre Kontakte in der Heimat vorzugsweise mit kurzen Nachrichten in Online-Portalen, wie die Marktforscher von Studylogic im Auftrag der Sheraton Hotels aufzeigen. Dabei war Roaming trotz der bereits erfolgten Gebührendeckelung durch die EU nach wie vor eine wichtige Einnahmequelle für die Mobilfunker.

Anrufe sind out

Die schriftliche zwischenmenschliche Kommunikation gewinnt mit ihren neuen Kanälen im Internet und auf dem Mobiltelefon weiter an Bedeutung, während etwa Anrufe verdrängt werden. So ziehen es gerade Handy-Nutzer im Teenager-Alter mittlerweile vor, sich gegenseitig mit SMS zu bombardieren, statt persönliche Gespräche zu führen, wenngleich dies wohl andere Motive hat und eher «zur Freude der Mobilfunker» sein dürfte, wie Rafaela Möhl, Pressesprecherin beim Online-Tarifberater teltarif betont.

Die internetbasierte Kommunikation mittels sozialer Netzwerke bringt Reisenden im Ausland primär Kostenvorteile. Darüber hinaus erreichen die User durch Postings in sozialen Netzwerken unmittelbar deutlich mehr Kontakte als durch einzelne Anrufe.

Der Webzugang ist in den meisten Fällen zumindest günstiger als die für Heim-Telefonate anfallenden Roaming-Gebühren. Selbst ein Gratis-Zugriff auf Social-Network-Accounts ist anhand offener WLAN-Netze oder kostenlosen Internet-Angeboten in einigen Hotels möglich. Studylogic zufolge pflegen bereits mehr als 60 Prozent der Konsumenten auf Reisen ihre Kontakte im Social Web und nutzen es zudem zur Reiseplanung.

(ade/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das mobile Internet hat nicht nur ... mehr lesen
Mit dem Handy in die Ferien.
Bein Auslandsurfen ist Vorsicht angebracht.
Zürich - Mobilfunk-Kunden können ... mehr lesen
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
David Rosenthal übernimmt die Leitung der Bereiche Data & Privacy und eDiscovery
David Rosenthal übernimmt die Leitung der Bereiche Data & Privacy ...
Ausbau der Praxis im Daten- und Technologierecht  Mit David Rosenthal gewinnt die Daten- und Technologierechtspraxis von VISCHER prominente Verstärkung. Das schon bisher etablierte und anerkannte VISCHER-Team unter der Leitung von Rolf Auf der Maur wird damit zu einer der ersten Adressen in der Schweiz für Rechtsfragen in den Bereichen Datenschutz, IT-Recht und allen Facetten der Digitalisierung. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ist seit 2018 für das BAKOM tätig. Als Vizedirektor leitet er derzeit die Abteilung Medien. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört es, die Schweizer Medien- und Telekompolitik umzusetzen und weiterzuentwickeln. Bernard Maissen wird seine neue Funktion am 1. Juli 2020 antreten. mehr lesen  
Crowdworking im Jahr 2019  2019 gaben 0,4% der Bevölkerung an, in den letzten 12 Monaten ... mehr lesen  
Knapp zwei von fünf Plattformdienstleistenden verdienen jährlich weniger als 1000 Franken.
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die Wettbewerbsbehörden bei der Gipfy-Übernahme keinen Riegel schieben.
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 11°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 20°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten