Verbessertes Gehen
Roboter-Knöchel stärkt Muskulatur von Gelähmten
publiziert: Donnerstag, 23. Jan 2014 / 11:17 Uhr

Pittsburgh - Ein robotisches Gerät, das mit künstlichen Muskeln ausgestattet ist, könnte gelähmten Patienten helfen, ihre Fuss- und Knöchelmuskeln zu stärken und damit das Gehen zu verbessern.

5 Meldungen im Zusammenhang
Experten der Carnegie Mellon University haben einen Kniegurt, eine Knöchelschiene und einen Schuh mit vier pneumatischen künstlichen Muskeln miteinander verbunden. Drei künstliche Muskeln verbinden das Knie mit der Vorderseite des Knöchels, ein vierter Muskel ist auf der Rückseite angebracht.

Alltagstaugliche Version geplant

Angetrieben werden die künstlichen Muskeln von einem kleinen Kanister mit Pressluft. Die Kontrolle erfolgt über eine Schaltung über dem Knie. Der Fuss des Patienten wird über eine Reihe vordefinierter Bewegungen aktiviert. Ziel ist es, die geschwächten Muskeln während des Sitzens zu stärken.

In Zukunft könnte es sogar Versionen dieses Gerätes geben, die einfach im Alltag getragen werden können. Derzeit arbeitet das Team um Yong-Lae Park an einer Weiterentwicklung. Die Technologie soll eines Tages über die Bewegungen des Nutzers oder seine Muskelimpulse steuerbar werden, heisst es in einem New-Scientist-Bericht.

Auch bei Verletzungen einsetzbar

Derzeit tragen die Patienten Knöchelschienen, die stützen. Sie erlauben jedoch keine grosse Bewegungsfreiheit. Ursprünglich wurde das Gerät zur Behandlung von Langzeiterkrankungen entwickelt. Laut Park ist aber auch ein Einsatz bei Verletzungen denkbar.

Das Gerät könnte auch kurzfristig in der Rehabilitation des Knöchels zum Beispiel für das Muskeltraining eingesetzt werden. Details der Forschungsergebnisse wurden im Fachmagazin Bioinspiration & Biomimetics veröffentlicht.

(ig/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Queens/Hamburg - Bis zum Jahre ... mehr lesen
Ray Kurzweil, Director of Engineering bei Google.
Forscher versuchen die Blockade von Gelähmten zu überbrücken.
Boston - Wissenschaftler der Harvard Medical School haben das Gehirn eines Affen dazu genutzt, um die Bewegungen eines anderen Tieres, also eines «Avatars», zu kontrollieren. mehr lesen
Cleveland/Linz - Eine revolutionäre ... mehr lesen
Der zielgerichtete Muskeltransfer wurde erstmals bei einem Patienten eingesetzt.(Symbolbild)
Chicago - Ein Mann, dem der Unterschenkel fehlt, kann eine Prothese nur durch seine Gedanken steuern. mehr lesen
Zürich - Zum ersten Mal ist in der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an ... mehr lesen  
Wie man die Zukunft sieht...
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich ... mehr lesen  
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten ... mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern -2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten