Roboter entdeckt auf dem Mars Hinweise auf Salzsee
publiziert: Mittwoch, 24. Mrz 2004 / 07:40 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 24. Mrz 2004 / 09:15 Uhr

Washington - Auf dem Mars gab es einst einen Salzsee, der Leben enthalten haben könnte. Das hat die NASA mit Hilfe ihres Roboters Opportunity herausgefunden, der auf dem Roten Planeten nach Spuren von Wasser sucht.

Opportunity auf dem Mars.
Opportunity auf dem Mars.
Wie Experten der US-Weltraumbehörde in Washington mitteilten, entdeckte der kleine Rover auf Gesteinen ein wellenartiges Muster, das auf Wasserströmungen zurückzuführen ist. Dies sowie die Salzkonzentrationen in den kleinen Felsbrocken seien Beweise dafür, dass die Gesteine von Oberflächenwasser geformt wurden.

Damit verdichteten sich die Hinweise darauf, dass der Mars früher einmal ein feuchterer und wärmerer Ort mit lebensfreundlichen Bedingungen gewesen sei, sagten die Wissenschafter weiter. NASA-Chef Sean O´Keefe sprach von einer Entdeckung, die grosse Auswirkungen auf künftige Missionen haben werde.

Die Weltraumbehörde war bereits Anfang März auf Grund von Gesteinsuntersuchungen des Roboters zu dem Schluss gekommen, dass Opportunitys Landegebiet, die Ebene Meridiani Planum, einst mit Wasser getränkt gewesen sein müsse.

Zu diesem Zeitpunkt war der NASA zufolge aber noch ungewiss, ob es sich um Wasser auf oder unter der Marsoberfläche handelte. Nach weiteren Untersuchungen mit Beteiligung unabhängiger Experten sei man nun davon überzeugt, dass sich die Gesteine in einem salzhaltigen und verdunstenden stehenden Gewässer gebildet haben.

Darauf deuteten die Konzentrationen von Bromid und Chlor sowie das wellenartige Muster bei der Zusammensetzung der einzelnen Gesteinsschichten hin.

Wie gross und tief der See war, wann er sich bildete und wann das Wasser dann verdunstete, bleibt nach Angaben der Experten noch unklar. Vermutungen gingen aber dahin, dass das Wasser mindestens fünf Zentimeter hoch stand.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Landung mit einem Roboter auf dem Mars brachte viele neue Erkenntnisse.
Die Landung mit einem Roboter auf dem Mars brachte viele ...
Washington - Die Entdeckung von Wasserspuren auf dem Mars durch die Roboter-Fahrzeuge Spirit und Opportunity ist der wissenschaftliche Durchbruch des Jahres 2004. Dies ist die Ansicht des renommierten US-Fachjournals Science. mehr lesen 
Washington - Der Roboter Spirit hat neue Hinweise auf frühere Wasservorkommen auf dem Mars gefunden. Darauf deute ein Mineral hin, das Spirit in den so ... mehr lesen  
Spirit ist immer noch im Einsatz.
Der Mars Roboter Opportunity hat bisher mehr als 12400 Bilder gemacht.
Washington - Die US-Weltraumbehörde NASA hat die 90-tägige Mission des zweiten Mars-Roboters Opportunity als atemberaubende Erfolgsgeschichte ... mehr lesen  
Washington - Nach dem überaus erfolgreichen Mars-Roboter Spirit hat nun auch Zwillingsbruder Opportunity seinen Forschungsauftrag erfüllt. Am 90. Einsatztag ist er über die Ziellinie gefahren. mehr lesen
Bild vom Marsrover Opportunity Anfang des Jahres.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
Bern 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten