Roche mit zweistelligem Umsatzplus
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2007 / 08:48 Uhr

Basel - Der Pharmakonzern Roche ist auf seinem rasanten Wachstumskurs wegen der nachlassenden Tamiflu-Nachfrage etwas gebremst worden. Im dritten Quartal 2007 wuchs der Umsatz noch um 6 Prozent auf 11,12 Mrd. Franken.

Roche rechnet auch für das Gesamtjahr mit einem zweistelligen Verkaufswachstum.
Roche rechnet auch für das Gesamtjahr mit einem zweistelligen Verkaufswachstum.
Analysten hatten im Schnitt mit Verkaufserlösen von 11,4 Mrd. Fr. gerechnet.

Roche-Chef Franz Humer verweist auf die «einmalig hohen Tamiflu-Verkäufe zur Vorsorge gegen eine Grippepandemie», von denen Roche in der zweiten Hälfte 2006 profitiert hatte.

«Nachdem diese Lieferungen nun erfolgt sind, ist es umso erfreulicher, dass die Pharma-Division mit einem breiten und jungen Portfolio von innovativen Medikamenten gegen Krebs, Hepatitis und Osteoporose auch im dritten Quartal mit 12 Prozent das zweistellige Wachstum fortgesetzt hat», erklärte Humer.

Unter Ausklammerung der Tamiflu-Verkäufe sei der Konzernumsatz um 10 Prozent auf 10,93 Mrd. Fr. gestiegen.

Konzern wächst weiter

Für die ersten neun Monate 2007 weist Roche eine Umsatzzunahme um 12 Prozent auf 33,947 Mrd. Fr. aus. Damit wachse der Konzern weiterhin deutlich schneller als der Gesamtmarkt, hält Humer fest. Analysten hatten im Schnitt ein Wachstum um 13 Prozent auf 34,22 Mrd. Fr. erwartet.

Für das Gesamtjahr 2007 bestätigte Roche die Prognosen: Für den Konzern insgesamt und für die Division Pharma rechnet Roche mit einem zweistelligen Verkaufswachstum in lokalen Währungen.

Sowohl bei Pharma als auch bei Diagnostics erwartet Roche weiterhin ein Umsatzwachstum über dem Markt. Ziel bleibt ein Gewinnwachstum pro Titel, das über dem Umsatzwachstum des Konzerns liegt.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alleine im US-Staat Iowa, dem grössten Eierproduzenten des Landes, wurden 25 Millionen Tiere gekeult, die meisten von ihnen Legehennen. (Symbolbild)
Alleine im US-Staat Iowa, dem grössten Eierproduzenten des Landes, ...
Versorgungslage angespannt  Washington - Zur Eindämmung der Vogelgrippe sind in den USA inzwischen fast 40 Millionen Hühner und anderes Geflügel gekeult worden. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums aus dieser Woche sind mehr als 39 Millionen Vögel von dem aggressiven Erreger H5N2 betroffen. mehr lesen 
Tötung wegen Vogelgrippe  Den Haag - Wegen des Ausbruchs der Vogelgrippe in den Niederlanden haben die Behörden die Tötung tausender Enten angeordnet. In der Gemeinde ... mehr lesen  
Zehntausende Tiere wurden bereits getötet. (Symbolbild)
Importverbot wegen Vogelgrippe  Bern - Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in Grossbritannien und in den Niederlanden hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) Geflügel-Importe aus Schutz- und Überwachungszonen dieser beiden Länder verboten. Um das Verbot durchzusetzen, wurden zwei neue Verordnungen in Kraft gesetzt. mehr lesen  
Geflügelpest  London - Die Vogelgrippe hat sich bis nach Grossbritannien ausgebreitet. Nach Fällen in Deutschland und den Niederlanden ist die auch für Menschen potenziell gefährliche Geflügelpest am Montag auf einer Farm in der Grafschaft East Yorkshire nachgewiesen worden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Genf 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Lugano 18°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten