Emotionaler Abschied
Roddick beendet Karriere unter Tränen
publiziert: Donnerstag, 6. Sep 2012 / 09:02 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 6. Sep 2012 / 10:22 Uhr
Sichtlich gerührt verabschiedet sich Andy Roddick vom Tennisprofi-Business.
Sichtlich gerührt verabschiedet sich Andy Roddick vom Tennisprofi-Business.

Der Amerikaner Andy Roddick hat sein letztes Match als Tennisprofi gespielt und tritt zurück.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der 30-Jährige, der seinen Rücktritt schon zu Beginn der US Open angekündigt hatte, unterlag in New York im Achtelfinal dem Argentinier Juan Martin del Potro mit 7:6 (7:1), 6:7 (4:7), 2:6, 4:6 und zog nach zwölf Jahren auf der Tour, einem Grand-Slam-Sieg 2003 in Flushing Meadows und insgesamt 32 Turniersiegen einen Schlussstrich unter seine Karriere. In seinem 825. und letzten Spiel kassierte Roddick seine 213. Niederlage, für die er 120'000 Dollar bekam und sein Preisgeldkonto auf über 20 Millionen Dollar aufstockte.

Kampf gegen die Tränen

Lange kämpfte Roddick erfolgreich gegen die Tränen. Die letzten Punkte waren noch zu spielen, als Andy Roddick immer wieder auf die Tribünen des Arthur Ashe Stadiums blickte. Er schluckte und senkte den Kopf, als längst klar war, dass er dieses Match verlieren würde. Es sollte sein letzter Auftritt auf der weltgrössten Tennis-Bühne werden - und der letzte in seiner Karriere. Del Potro jubelte bei seinem Sieg nur für eine Sekunde, am Netz umarmten sich beide lange. In dem Moment, der dem Sieger gehört, zeigte der 23-Jährige mit beiden Armen auf Roddick. Das Interview, das dem Sieger gehört, beendete er nach zwei Sätzen: «Danke für den Respekt. Und jetzt geniesst den Moment mit ihm.»

Roddick schluckte wieder, als ihm das Mikrofon unter die Mütze gehalten würde: «Zum ersten Mal bin ich mir nicht sicher, was ich sagen soll.» Er dankte seinen Fans, seinem Team, seiner Familie. Und als er schliesslich in den Himmel blickte und an seinen früheren Manager Ken Meyerson erinnerte, der vor einem Jahr mit 47 gestorben war, da konnte er die Tränen nicht mehr zurückhalten. Roddick weinte, winkte ins Publikum und sagte: «I love you all. Thank you, goodbye.»

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der spanische Profi Juan Carlos Ferrero wird seine Karriere in sechs Wochen beenden. mehr lesen
Juan Carlos Ferrero in Wimbledon.
Andy Roddick hört nach dem US Open auf.
Nach Kim Clijsters tritt ein weiterer Grosser des Tennis nach dem US Open zurück. ... mehr lesen
Del Potro wird in Sydney als Titelverteidiger antreten.
Del Potro wird in Sydney als Titelverteidiger antreten.
Turnier in Brisbane diese Woche abgesagt  Juan Martin Del Potro will trotz noch nicht ganz abgeklungener Schmerzen im Handgelenk im ATP-Turnier von nächster Woche in Sydney sein Comeback geben. 
Der Argentinier hat sich in den USA einem «kleinen» Eingriff unterzogen.
Del Potro erneut am Handgelenk operiert Der ehemalige US-Open-Sieger Juan Martin del Potro hat sich erneut am linken Handgelenk operieren lassen.
Del Potro wird Verletzungspech nicht los Den Argentinier Juan Martin Del Porto hat neuerliches Verletzungspech ereilt.
Zum siebten Mal  Nach US-Open-Siegerin Serena Williams steht auch Maria Scharapowa als Teilnehmerin an den WTA Finals vom 17. bis 26. Oktober in ...  
Sie hat es geschafft - Maria Scharapowa.
Strahlender Sieger Marin Cilic.
US Open  Nach Roger Federer findet auch Kei Nishikori im US-Open-Final kein Mittel gegen Marin Cilic. Der 25-jährige Kroate braucht nur 1:54 ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1149
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1149
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1149
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4197
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1149
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -2°C -1°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 0°C 1°C bewölkt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern -0°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 0°C 3°C stark bewölkt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf -0°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 0°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten