Roger-Federer-Hysterie in Peking
publiziert: Samstag, 9. Aug 2008 / 00:12 Uhr / aktualisiert: Samstag, 9. Aug 2008 / 08:06 Uhr

Die Hysterie um Roger Federer ging in Peking auch an der Eröffnungsfeier weiter. Der Megastar war am Mega-Spektakel im «Bird´s Nest» der begehrteste aller Athleten.

Fahnenträger Roger Federer wurde an der Eröffnungsfeier bejubelt.
Fahnenträger Roger Federer wurde an der Eröffnungsfeier bejubelt.
3 Meldungen im Zusammenhang
Nur einmal brandete nicht in erster Linie wegen des Einmarschs einer Nation, sondern wegen deren Fahnenträger massiver Applaus der 91'000 Zuschauer auf: Dann, als Roger Federer das Team «Ruishi» ins Stadion führte und erstmals auf den beiden gigantischen Bildschirmen gezeigt wurde.

Schon während der Stadionrunde wurde der vierfache Weltsportler des Jahres von den Athleten anderer Nationen fast ohne Unterlass fotografiert, und als die Schweizer ihren Standplatz erreicht hatten, ging es erst richtig los. Von überall her konnte man sehen, wo sich Federer gerade befand, weil sich um ihn eine grosse Menschentraube versammelt hatte.

Crashkurs als Bodyguards

Missionschef Werner Augsburger sagte dazu: «Es war unglaublich, es kamen tonnenweise Leute aus anderen Nationen, die Fotos und Autogramme von ihm wollten. Überall hiess es Federer, Federer, Federer.» Zu den Athleten, die sich mit Federer ablichten liessen, zählten auch so prominente Sportler wie der deutsche Fahnenträger Dirk Nowitzki.

Dass der Baselbieter den Fortgang der Zeremonie einigermassen in Ruhe verfolgen konnte, stellte Augsburger zusammen mit anderen Mitgliedern der Delegation und einem Ausflug in eine ungewohnte Domäne sicher: «Wir machten quasi einen Crashkurs als Bodyguards durch. Etwa zu zehnt haben wir einen Ring um Roger gebildet.»

Zur Feier des 27. Geburtstags von Federer hatte sich das Team vorher etwas einfallen lassen. Die Mitglieder waren per SMS aufgeboten worden, als sich Federer vor dem Abmarsch zur Eröffnungsfeier im Dorf einfand. «Wir haben eine grosse Torte organisiert und ihm dann gemeinsam ein Ständchen gesungen», so Augsburger.

(Marco Keller, Peking/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Olympia-Eröffnung in Peking ... mehr lesen
Die Medien in China, Hongkong und Taiwan lassen die Olympia-Eröffnung hoch leben. (Symolbild)
Swiss Olympic-Präsident Jörg Schild, Chef de Mission Werner Augsburger und Pascal Couchepin stossen mit Rivella auf eine erfolgreiche Olympiade an.
Peking - Bundespräsident Pascal ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee freundlich
Basel 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer freundlich
St. Gallen 0°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee freundlich
Luzern 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer freundlich
Lugano 2°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten