Roger Federer «did it again»
publiziert: Montag, 12. Sep 2005 / 01:46 Uhr / aktualisiert: Montag, 12. Sep 2005 / 08:00 Uhr

Roger Federer und Andre Agassi lieferten sich ein grosses und während drei Sätzen ausgeglichenes US-Open-Endspiel.

Roger Federer fand im Tiebreak des dritten Satzes wieder zu seinem starken Aufschlagspiel zurück.
Roger Federer fand im Tiebreak des dritten Satzes wieder zu seinem starken Aufschlagspiel zurück.
8 Meldungen im Zusammenhang
Nach 2:20 Stunden stand aber Federers 6:3, 2:6, 7:6 (7:1), 6:1-Sieg fest.

Von Beginn des Traumfinals an boten Federer und Agassi den Hochgeschwindigkeite-Tennis auf höchstem Niveau. Der Baselbieter schaffte nach 22 Minuten das erste Break zum 4:2, bekundete danach aber einige Probleme, den Satz zu beenden.

Bei 5:3 und Aufschlag Agassi führte er 40:0, konnte diese drei Bälle aber ebenso wenig verwerten wie anschliessend die ersten vier bei eigenem Aufschlag. Nach 34 Minuten vermochte Agassi dann aber den achten Satzball nicht mehr zu retournieren. Federer erzielte mit 76 Prozent eine sehr hohe Quote erster Aufschläge.

Im zweiten Durchgang gelang Agassi das erste Break zum 2:0. Federer konnte im Game danach drei Breakbälle zum Anschluss nicht verwerten und rannte dem Rückstand nach. Nach 33 Minuten blieb bei Satzball Agassi ein Slice-Ball Federers an der Netzkante hängen. Für den ungemein aggressiv spielenden Altmeister war dies der erste Satzgewinn gegen Federer nach neun verlorenen Teilstücken.

Souveränes Tiebreak-Spiel

Einen Satz später war es wiederum Agassi, der sich mit 4:2 den ersten Vorsprung erspielte. Federer schaffte aber postwendend das Rebreak und kam später zu vier Möglichkeiten zum Servicedurchbruch zum 6:5. Angefeuert vom patriotischen, aber nur selten störenden Publikum, konnte Agassi das Satzende aber hinauszögern. Das Tiebreak sicherte sich Federer aber gleich 7:1. In 24 Stunden hat er damit in zwei Tiebreaks (gegen Hewitt und Agassi) eine 14:1-Punktebilanz herausgespielt.

Was sich im Finish des dritten Satzes angedeutet hatte, bestätigte sich im vierten Satz. Agassis Kräfte schwanden; Federer hatte nun leichtes Spiel. Dem Schweizer gelangen ohne grosse Gegenwehr des Gegners zwei Breaks zur schnellen 4:0-Führung. Agassi verhinderte mit der Abwehr zweier Matchbälle ein 0:6 im vierten Satz, drei Minuten später verwertete Federer aber Matchball Nummer 3 mit einem Servicewinner.

(sl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
US Open Kaum 15 Stunden nach seinem sechsten Major-Titel nahm Roger Federer schon wieder einen Medientermin wahr. mehr lesen
Blickt bereits auf auf den Davis Cup: Roger Federer
Das Traumfinal Federer - Agassi sorgte auch für Traumquoten.
US Open Trotz vorgerückter Stunde sahen ... mehr lesen
US Open Maria Scharapowa hat zum zweiten ... mehr lesen
Maria Scharapova ist wieder top.
Roger Federer jagt die Rekorde der ganz Grossen.
US Open Roger Federer lässt immer wieder durch neue spielerische und statistische Marken aufhorchen. Ein kurzer Überblick über einige ... mehr lesen
US Open Für Roger Federer begann nach seinem 6. Major-Titel der gewohnte Medienmarathon. Knapp zwei Stunden nach dem x-ten grossen ... mehr lesen
Gewohntes Bild: Roger Federer neben mit einem Grand Slam Pokal.
Weitere Artikel im Zusammenhang
US Open Der Weltranglisten-Erste erreichte gegen Lleyton Hewitt den US-Open-Final, in dem er in einer Traum-Affiche auf Andre Agassi trifft. mehr lesen 
Stanislas Wawrinka kam zu seinem ersten Erfolg gegen einen Top-10-Spieler. (Bild: Archiv)
US Open Erstmals erreichten drei Schweizer ... mehr lesen
US Open Vor einem Jahr schien der Titel im ... mehr lesen
Federer und Nadal räumten seit Safins Triumph in Australien alles ab.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Wegen Fahrlässigkeit  Sechs Wochen nach ihrem Sturz in einer Umkleidekabine am US Open verklagt Eugenie Bouchard den Tennisverband der USA wegen Fahrlässigkeit. Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz. mehr lesen 
Viele Chancen ausgelassen  Für Roger Federer wurde der US-Open-Final in New York gegen Novak Djokovic zum Spiel der verpassten Chancen. Er verlor bei begeisternder Atmosphäre den Final 4:6, 7:5, 4:6, 4:6 und verpasste damit wie bereits in Wimbledon seinen 18. Grand-Slam-Titel. mehr lesen  
Grosser Kampf am US Open  Roger Federer verpasst am US Open in New York seinen 18. Grand-Slam-Sieg. Die Weltnummer 1 Novak Djokovic erweist sich wieder als zu ... mehr lesen  
Novak Djokovic küsst den Pokal.
Roger Federer steht am diesjährigen US-Open in New York im Finale der Herren.
Tennis in New York  Die neusten Resultate der US-Open aus New York. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 21°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
Lugano 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten