Roger Federers einziger Auftritt in der Schweiz
publiziert: Freitag, 19. Okt 2007 / 17:40 Uhr

Derweil im Hallenstadion die Frauen das Zurich Open ausspielen und in Madrid Roger Federer den nächsten Turniersieg anstrebt, beginnen in der St. Jakobhalle Basel die Davidoff Swiss Indoors, der grösste Schweizer Sportanlass.

Das Turnier ist schon vor Beginn nahezu ausverkauft.
Das Turnier ist schon vor Beginn nahezu ausverkauft.
2 Meldungen im Zusammenhang
Neben Titelhalter Roger Federer werden nächste Woche mit Fernando Gonzalez (Chile/ATP 6), David Ferrer (Sp/7) und James Blake (USA/8) drei weitere Top-10-Spieler plus sieben Akteure aus den Top-25 (Berdych, Cañas, Chela, Baghdatis, Ferrero, Karlovic, Nalbandian) antreten.

Die ehemalige Weltnummer 1 Juan Carlos Ferrero (ATP 23), Stockholm-Sieger Ivo Karlovic (ATP 24) mit schon über 1000 Assen 2007 und der zweimalige Basel-Gewinner David Nalbandian (ATP 25) verpassen nach dem heutigen Stand der Dinge die Setzliste.

Nie mehr in den letzten Jahren war das Turnier hinter der Spitze derart gut besetzt -- auch wenn Federers grösste Widersacher (Nadal, Djokovic, Roddick, Dawydenko) diesmal fehlen.

Bis am Dienstag junge Schweizer Talente

Bis am Dienstag gehört die grosse Bühne jedoch noch jungen Schweizer Talenten und zwei Altstars (Guillermo Vilas und Mansour Bahrami). In der Qualifikation kämpfen übers Wochenende Yves Allegro, Roman Valent, Robin Roshardt, Michael Lammer, Jean-Claude Scherrer und weitere Schweizer gegen aufstrebende Spieler aus dem Bereich von Platz 150 der Weltrangliste um die letzten vier Plätze im Hauptfeld des 850 000-Euro-Turniers.

Einzig Marco Chiudinelli darf sich Chancen auf eine Wildcard für das Hauptfeld ausrechnen. Das erste Freiticket überliessen die Organisatoren dem Amerikaner James Blake, der von seinem Management zu spät angemeldet worden war. Nicolas Kiefer ist ein Anwärter für eine weitere Wildcard. Turnierdirektor Roger Brennwald will mit der Vergabe der Wildcards zuwarten, um sich Möglichkeiten offen zu lassen.

Eröffnungs-Exhibition ohne Boris Becker

Für die traditionelle Eröffnungs-Exhibition vom Sonntagnachmittag, zu der 7000 Besucher erwartet werden, ersetzt Guillermo Vilas den unabkömmlichen Boris Becker. Vilas und der legendäre Tennis-Clown Mansour Bahrami werden gegen Main-Draw-Spieler um Geld und Punkte spielen, der Erlös geht an das Kindernetzwerk «United Kids Foundation».

Die Davidoff Swiss Indoors, die mit der neuen Tour-Struktur ab 2009 in die Kategorie der 20 wichtigsten Turniere aufsteigen (und damit Events wie Stockholm, Wien oder St. Petersburg hinter sich lassen), profitieren diesen Herbst erstmals von der abgeschlossenen Sanierung der Joggelihalle.

Mehr Platz und neue Infrastruktur

Insbesondere im Foyer steht mehr Platz zur Verfügung. Die Infrastruktur konnte dadurch erheblich verbessert werden. Das Turnier ist schon vor Beginn nahezu ausverkauft. Einzelne Tickets, die zurückgegeben oder nicht abgeholt werden, gelangen jeweils am Mittag an der Tageskasse in den Verkauf. Wer keine Tickets für Roger Federers einzigen Auftritt in der Schweiz in diesem Jahr ergattern konnte, kommt beim Schweizer Fernsehen voll auf die Rechnung. Die wichtigsten Spiele werden live übertragen, und den Vertrag mit der SRG konnte das Turnier-OK um vier Jahre verlängern.

Basel. Davidoff Swiss Indoors:
Spielerliste: 1 Roger Federer (Sz/ATP 1). 2 Fernando Gonzalez (Chile/6). 3 David Ferrer (Sp/7). 4 James Blake (USA/8/Wildcard). 5 Tomas Berdych (Tsch/11). 6 Guillermo Canas (Arg/14). 7 Juan Ignacio Chela (Arg/16). 8 Marcos Baghdatis (Zyp/22). -- Weitere Spieler: Juan Carlos Ferrero (Sp/23). Ivo Karlovic (Kro/24). David Nalbandian (Arg/25). Jarkko Nieminen (Fi/29). Stanislas Wawrinka (Sz/35). Feliciano Lopez (Sp/42). Albert Montanes (Sp/47). Agustin Calleri (Arg/50). Oscar Hernandez (Sp/52). Juan Martin Del Potro (Arg/53). David Berrer (De/54). Jose Acasuso (Arg/67). Stefan Koubek (Ö/68). Frank Dancevic (Ka/70). Michael Russell (USA/71). Robby Ginepri (USA/72). Vince Spadea (USA/79). Amer Delic (USA/84). -- Feld wird komplettiert mit zwei Wildcards und vier Qualifikanten.

(von Rolf Bichsel/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 13°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 5°C 15°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten